Abschlussveranstaltung des
Innovations-Inkubators Lüneburg

24. Juni 2105

Mehr als 300 Universitätsmitglieder und Gäste aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft  haben am Mittwoch, 24. Juni 2015, das Finale für den Innovations-Inkubator eingeläutet. Zum offiziellen Abschluss kamen sie an der Leuphana Universität Lüneburg zusammen. Am Nachmittag boten 12 Workshops, Talkshows und Mitmachstationen Einblick in die Ergebnisse der Inkubator-Forschung und Entwicklung. Mit Gesprächen, Live-Musik und Buffet ließen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Abend in der Vamos Kulturhalle ausklingen.

"Der Innovations-Inkubator ist aus dem Brutkasten deutlich herausgewachsen."

Stephan Weil

„Wir können an diesem Projekt lernen: Universitäten können der Kern eines regionalen Innovationskonzeptes sein“, sagte der stellvertretende Generalsekretär der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung in Paris (OECD) Stefan Kapferer in seiner Rede. Er bescheinigte dem Innovations-Inkubator einen gelungenen Brückenschlag zwischen Forschung und Wirtschaft. Auch Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil würdigte die erfolgreiche Arbeit des Inkubators.  „Vieles von dem, was Sie an Erfahrungen gesammelt haben, wird weit über Lüneburg hinaus wahrgenommen werden. Vieles von dem, was an Denken hinter dem Großprojekt steht, hat Eingang gefunden zum Beispiel in die Strategiefindung des Landes Niedersachsen“, sagte er auf der Veranstaltung. Die Leuphana habe den Ruf einer „Innovations-Universität“. Der Chef der Bundesagentur für Arbeit Frank-Jürgen Weise lobte: „Es sind Arbeitsplätze mit Zukunftspotenzial geschaffen worden.“

Eindrücke des Tages