Prüfungsorganisation

Egal für welchen Studiengang in College, Graduate School oder in der Lehrerbildung Sie Ihre Lehrveranstaltung und Ihre Prüfung anbieten: Es gelten immer dieselben Regelungen und Fristen.

In der Broschüre zur Prüfungsorganisation ist der gesamte Prüfungsprozess detailliert dargestellt. Bitte lesen Sie diese Broschüre aufmerksam und beachten Sie die beschriebenen Regelungen, um ein reibungsloses und rechtssicheres Prüfungsverfahren zu gewährleisten.

Darüber hinaus sollten Sie sich mit den gültigen Prüfungsordnungen, insbesondere mit den Regelungen zu den Modulen, in denen Sie lehren, vertraut machen.

Die allgemeinen Bedingungen für die Prüfungen sind in den Rahmenprüfungsordnungen (RPO) für Bachelor, Master und die Lehrerbildung festgelegt. Die Rahmenprüfungsordnungen sind rechtsverbindlich und regeln unter anderem den Studien- und Prüfungsablauf, Prüfungstermine und Anmeldefristen, Versäumnis und Rücktritt von Prüfungen, Täuschung bei Prüfungen sowie die Notenbildung, Wiederholungsmöglichkeiten und vieles andere mehr.

Für jedes Studienprogramm gibt es darüber hinaus eine fachspezifische Anlage (FSA). Diese ist eine Anlage der RPO und enthält das jeweilige fachspezifische Curriculum. Die FSA regeln rechtsverbindlich und detailliert die zu erbringenden Module und deren Inhalt, die Veranstaltungsformen, Art und Anzahl der Prüfungsleistungen sowie die zu erwerbenden Credit Points.

Neubekanntmachungen, Änderungen und Ergänzungen der RPO und FSA werden mit der Bekanntgabe im Amtsblatt Gazette der Leuphana Universität rechtskräftig.

Alle aktuell gültigen Rahmenprüfungsordnungen und Fachspezifischen Anlagen sowie alle Vorgängerversionen finden Sie auf der Unterseite RPO und FSA.