Meldungen aus der Forschung

Hohe Auszeichnung für Professor Frese

Lüneburg/New York. Die renommierte us-amerikanische Academy of Management (AOM) hat Leuphana-Professor Dr. Michael Frese in den exklusiven Kreis ihrer Fellows berufen. Die 1936 in Chicago gegründete Einrichtung hat heute rund 19.000 aktive Mitglieder aus 118 Nationen. Sie publiziert einige der angesehensten wissenschaftlichen Journale auf dem Gebiet der Betriebswirtschaftslehre. Professor Frese forscht und lehrt im Rahmen eines joint appointments an der Leuphana Universität Lüneburg und der National University of Singapore.

Weltweit gibt es 200 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die zu Fellows der AOM berufen wurden. Mit der Aufnahme in die Fellows Group anerkennt und ehrt die Academy of Management Mitglieder, die entscheidende Beiträge zu Theorie und Praxis des Managements geliefert haben. Sie will damit auch ein eigenes Diskussionsforum für diese besonders ausgezeichneten Mitglieder schaffen. Professor Frese ist der einzige Deutsche und einer von sehr wenigen Europäern in dieser Gruppe.

Die ehrenvolle Berufung zum AOM Fellow ist bereits die zweite außergewöhnliche Auszeichnung für Professor Frese innerhalb kurzer Zeit. Im vergangenen Jahr hatte ihn mit der Leopoldina, der Nationalen Akademie der Wissenschaften, die weltweit älteste Wissenschaftsakademie zum Mitglied berufen. Die Mitglieder werden auf Vorschlag von Akademiemitgliedern in einem mehrstufigen Auswahlverfahren durch das Präsidium in die Akademie gewählt. Die Wahl zum Mitglied in der Leopoldina gilt als eine der höchsten wissenschaftlichen Auszeichnungen, die eine deutsche Institution vergibt. Frese gehört der Sektion Psychologie und Kognitionswissenschaften der Leopoldina an.

Michael Frese ist seit August 2009 Professor für Wirtschaftspychologie, insbesondere Entrepreneurship und Innovation, an der Leuphana Universität Lüneburg. Seine Forschungsschwerpunkte liegen v.a. im Bereich der Innovations- und Entrepreneurshipforschung. Bekannt sind seine Längsschnittuntersuchungen zu psychischen Auswirkungen der Arbeitslosigkeit, zu Stresseffekten in der Arbeit, zur Eigeninitiative, zu psychischen Erfolgsfaktoren bei Kleinunternehmern und seine Feldstudien zur Fehlerkultur.

Professor Frese veröffentlichte bereits mehr als 200 Artikel und ist Autor von über 20 Büchern und Herausgaben. Er gehört zu den am häufigsten zitierten europäischen Autoren der Arbeits- und Organisationspsychologie. Er ist Field Editor des Journal of Business Venturing und ist in den Editorial Boards der wichtigsten wirtschaftspsychologischen Fachzeitschriften vertreten.