Meldungen aus der Forschung

Gesundheitsforum: Experten diskutieren über Internetmedizin und Gesundheit am Arbeitsplatz

Lüneburg. Am Dienstag, 7. Oktober 2014, finden an der Leuphana Universität Lüneburg unter dem Dach „Gesundheitsforum 2014“ gleich drei große Veranstaltungen zum Thema Gesundheit statt: Der Leuphana Pflegekongress hat zum Ziel, Leitern stationärer und ambulanter Pflegeeinrichtungen Hinweise zur Personalentwicklung zu geben, bei den 3. Leuphana Gesundheitsgesprächen diskutieren Akteure des Gesundheitswesens über die Chancen von E-Mental-Health-Programmen für die Prävention und Therapie psychischer Erkrankungen und der 2. Lüneburger Gesundheitstag unterstützt kleine und mittlere Unternehmen beim Betrieblichen Gesundheitsmanagement. Im gemeinsamen Mittagsprogramm spricht Zukunftsforscher Prof. Dr. Horst W. Opaschowski zum Thema „Vom Wohlleben zum Wohlergehen. Ein Blick in die Zukunft von Wohlstand, Gesundheit und Lebensqualität in Deutschland“. Rund 300 Teilnehmer haben sich angemeldet.

Beim Leuphana Pflegekongress 2014 „Die gesunde Organisation in der Pflegebranche: Erfolgreiche und attraktive Arbeitgeber“ diskutieren Wissenschaftler und Experten aus Politik und Pflegebranche mit Praktikern, wie die Gesundheit von Pflegefachkräften gefördert werden kann. Da derzeit in Deutschland rund 30.000 Altenpfleger fehlen, erörtern die Fachleute, wie es Pflegeheimen gelingt, als Arbeitgeber attraktiver zu werden.

In den Leuphana Gesundheitsgesprächen erörtern internationale Wissenschaftler, Ärzte, Unternehmer und Versicherer unter der Überschrift "E-Mental-Health – Gesundheitsförderung zukunftsfähig gestalten", welche Möglichkeiten webbasierte Gesundheitstrainings in der Therapie oder der Prävention psychischer Erkrankungen bieten. Ziel der Experten ist, Wege zu finden, wie die Trainings verantwortungsvoll in die Versorgungslandschaft integriert werden können. Derzeit sind Psychotherapeuten und Psychiater stark ausgelastet und viele Patienten müssen lange Wartezeiten in Kauf nehmen.

Der 2. Lüneburger Gesundheitstag, der von der Allianz für Fachkräfte Nordostniedersachsen ausgerichtet wird, schließlich informiert über Möglichkeiten des Betrieblichen Gesundheitsmanagements. Themen sind unter anderem Prävention, gesunde Führung und ältere Mitarbeiter. Unternehmen wie Unilever, Vorreiter bei der Gesundheitsförderung ihrer Beschäftigten, berichten von ihren Erfahrungen. Die Allianz für Fachkräfte Nordostniedersachsen ist ein Zusammenschluss des Arbeitgeberverbands Lüneburg Nordostniedersachsen e.V., der Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg, der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade, des Überbetrieblichen Verbunds Frau & Wirtschaft Lüneburg.Uelzen e.V. und der Leuphana Universität Lüneburg.

Alle Veranstaltungen finden im Konferenzzelt auf dem Campus Scharnhorststraße der Leuphana Universität Lüneburg statt. Das detaillierte Programm zum Leuphana Gesundheitsforum gibt es im Internet unter www.leuphana.de/themen/gesundheit.

Hinweis für die Redaktionen
Wir laden Sie herzlich ein, von der Veranstaltung zu berichten. Wenn sie Interesse haben wenden Sie sich gern an den Organisator Tobias Hannemann, Leiter des Projekts „Regionale Vernetzung“ im Innovations-Inkubator der Leuphana Universität Lüneburg. Sie erreichen ihn unter Telefon 04131-6771557 oder per Mail unter tobias.hannemann@inkubator.leuphana.de.