Meldungen aus der Forschung

Mittelstand als Innovationsmotor für Nachhaltigkeit

09.03.2015

Lüneburg. Der Mittelstand wird oft als das Rückgrat der deutschen Wirtschaft bezeichnet. Dank der Initiative vieler engagierter Unternehmerinnen und Unternehmer ist er in Niedersachsen auch ein wichtiger Innovationsmotor für Nachhaltigkeitsprojekte. Das zeigt die Arbeit des Innovationsverbundes nachhaltiger Mittelstand (INaMi). Das Teilprojekt des Innovations-Inkubators der Leuphana Universität Lüneburg hat innovative und nachhaltigkeitsorientierte Unternehmen wissenschaftlich begleitet. Eine jetzt vorgelegte Video-Dokumentation zieht eine erste Bilanz und stellt Leuchtturmprojekte aus der Region vor.

Lösungen für Nachhaltigkeitsprobleme zu entwickeln, ist für viele Mittelständler ein Schlüssel zur Verbesserung ihrer Wettbewerbsfähigkeit. Nachhaltiges Design, ökologische Lebensmittel, nachhaltiger Tourismus oder Nachwuchsförderung sind nur einige der Themen, die den betrieblichen Alltag von Mittelständlern in der Konvergenzregion Lüneburg prägen. Dieses innovative Potenzial auf Nachhaltigkeitsfragen anzuwenden, erfordert passgenaue, erprobte Formen des Wissenstransfers. Der Innovationsverbund "Nachhaltiger Mittelstand" (INaMi) setzt dafür auf eine enge Zusammenarbeit von Praxis und Wissenschaft. In Workshops und Arbeitsgruppen arbeiten Mittelständler, Wissenschaftler und externe Expertinnen und Experten gemeinsam an der Entwicklung neuer Ideen.

Dem Verbund gehören inzwischen rund 70 Unternehmen an. Die Arbeit des Netzwerks wird am Centre for Sustainability Management (CSM) der Leuphana koordiniert.