Meldungen aus der Forschung

Tagung zu den Geschlechterverhältnissen in Tunesien

01.07.2016 Lüneburg. Vom 11. bis 13. Juli 2016 wird an der Leuphana Universität Lüneburg die erste tunesisch-deutsche Workshoptagung im Rahmen des kulturwissenschaftlichen Projekts „Transformation - Kultur - Geschlecht“ stattfinden. Gegenstand der Veranstaltung ist der Wandel der Geschlechterverhältnisse in der Geschichte Tunesiens. Deutsche und tunesische Wissenschaftlerinnen werden sich in verschiedenen Diskussionsrunden unter anderem aus literaturwissenschaftlicher, philosophischer und soziologischer Perspektive mit dem Thema beschäftigen.

Die Veranstalterinnen laden interessierte Gäste zu zwei öffentlichen Vorträgen in englischer Sprache ein. Am 11. Juli spricht um 18.00 Uhr Professorin Dr. Amel Grami (Universität Manouba) im Hörsaal 4 über Gender im postrevolutionären Tunesien. Am 12. Juli spricht Anna Antonakis-Nashif ebenfalls im Hörsaal 4 zum Thema ‚Renegotiating Gender – Renegotiating Power in Tunesia’.

Das von Dr. Steffi Hobuß initiierte Projekt "Transformation – Kultur – Geschlecht“ verfolgt das Ziel, die Fortsetzung des demokratischen Veränderungsprozesses im Ursprungsland des “Arabischen Frühlings” zu unterstützen. Dazu entsteht eine Hochschulpartnerschaft zwischen der Leuphana Universität Lüneburg und der Université Manouba. Neben der wissenschaftlichen Zusammenarbeit soll das Projekt auch dazu beitragen, die Beschäftigungsfähigkeit der geförderten Personen mit Blick auf den tunesischen Arbeitsmarkt zu verbessern.