Meldungen aus der Forschung

Rückblick: Td Summer School 2016

12.10.2016 Lüneburg. An der Leuphana Universität Lüneburg hat jetzt die Td Summer School 2016 – Transdisciplinary Research at the Science | Society Interface stattgefunden. Ein internationaler Teilnehmerkreis aus Forschenden und Mitarbeitenden wissenschaftlicher und zivilgesellschaftlicher Organisationen kam dazu auf Einladung des Methodenzentrums der Leuphana zum Erfahrungsaustausch über transdisziplinäre Forschung zusammen.

Td Summer School 2016

Ziel der Td Summer School ist eine Einführung in Grundlagen und Geschichte transdisziplinärer Forschung sowie die Entwicklung eines transdisziplinären Forschungsdesigns entlang der Themenfelder der Teilnehmenden. Im Td Training Module konnten die Besucher anhand von Inputvorträgen zur Wissenschaftsgeschichte, zur gesellschaftlichen Kontextualisierung und zur methodischen Umsetzung transdisziplinärer Forschung ihr Theorieverständnis verbessern. Sie arbeiteten an der Entwicklung transdisziplinärer Case Study Designs, die aus ihren aktuellen Handlungs- und Forschungsfeldern entstanden. Die Arbeitsergebnisse wurden abschließend einer Gruppe von Expertinnen und Experten der Leuphana vorgestellt und kritisch diskutiert.

Für die diesjährige Td Summer School waren insgesamt 16 Teilnehmende aus Österreich, Deutschland, den Niederlanden, Spanien, Lettland, Russland, Uganda und Costa Rica angereist. Die internationale Zusammensetzung ermöglichte auch eine interkulturelle Zusammenarbeit - eine essentielle Lern- und Erfahrungsbedingung mit Blick auf Transdisziplinarität und transdisziplinäre Projektarbeit. So brachten beispielsweise die afrikanischen Teilnehmer George William Akora und Tadeo Araali Byamukama aus Uganda ihre Erfahrungen mit Transdisziplinarität aus Projektarbeiten in ihrer NGO Youth and Empowerment Foundation (YAWE) sowie eine Case Study in die Td Summer School ein.

In einem Special Training Module ging es um Photographic Research Practice in Transdisciplinary Projects: Generative Picturing. Es wurde in Kooperation mit dem Paulo Freire Center for Transdisciplinary Development Research and Dialogical Education, Vienna und ipsum realisiert. Trainerinnen waren Vera Brandner und Rebecca Freeth. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm bot den Gästen zusätzliche Anregungen. Unter anderem gab es gemeinsame Abendessen, einen After-Work-Walk sowie eine stadtplanerische Tour durch die Hafen City in Hamburg.


Kontakt:
Prof. Dr. Ulli Vilsmaier
Leuphana Universität Lüneburg
Methodenzentrum
Scharnhorststr. 1,
21335 Lüneburg
Fon +49.4131-677-2295
E-Mail: vilsmaier@leuphana.de