Meldungen aus der Forschung

Forschungstag präsentiert Spitzenforschung aus Niedersachsen

04.05.2017 Hannover/Lüneburg. Der erste Niedersächsische Forschungstag flux findet am 6. Mai im Schloss Herrenhausen (Hannover) statt. An diesem Tag wird einer breiten Öffentlichkeit Spitzenforschung aus ganz Niedersachsen präsentiert. Die Leuphana Universität Lüneburg ist mit zwei Projekten von Professor Dr. Michael Braungart vertreten.

Mit Kurzvorträgen, vielen spannenden Anschauungsobjekten, persönlichen Gesprächen und einem bunten Begleitprogramm für die ganze Familie, u. a. mit den KiKa-Stars Checker Can und Checker Tobi, möchte flux für Wissenschaft und Forschung begeistern. Dialog auf Augenhöhe, Wissenschaft zum Anfassen und Mitmachen – das sind Leitmotive von flux. flux ist ein Kunstwort und steht für Dynamik, Bewegung, Veränderung. Und genauso – die Gesellschaft durch Forschung bewegend – wollen sich die 16 teilnehmenden Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen präsentieren.

flux ist eine Idee des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur sowie der VolkswagenStiftung, die mit Mitteln aus dem sogenannten "Niedersächsischen Vorab" Forschung im Land fördert. Zielgruppen sind alle wissenschaftsinteressierten Bürger(innen), Schüler(innen), Studierenden, Angehörigen von Universitäten und Hochschulen sowie Familien mit Kindern. Der Eintritt ist frei.

Alle weiteren Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier:
www.nds-forschungstag.de