Meldungen zum Studium

Juniorprofessur an der Leuphana: Ein guter Einstieg

27.01.2015 Die Juniorprofessur ist eine von mehreren Möglichkeiten, eine Professur zu erreichen – an der Leuphana Universität Lüneburg aber eine äußerst erfolgversprechende, wie die bisherigen Zahlen belegen.

Seit der Einführung des Formats im Jahr 2002 konnten 18 von insgesamt 20 Nachwuchsforschenden über den Zwischenschritt der Juniorprofessur ihr Ziel einer Lebenszeit- oder Dauerstelle als Professorin oder Professor verwirklichen. Dies entspricht einer Erfolgsquote von 90 Prozent. Dabei handelt es sich sowohl um interne als auch um externe Berufungen: Während fünf der Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren eine Professur an der Leuphana erhielten, folgten die übrigen dreizehn den Rufen anderer Hochschulen im In- und Ausland. Eine außerplanmäßige Professur verlieh die Leuphana darüber hinaus einem Wissenschaftler, der im Anschluss an seine Juniorprofessur in eine Dauerstelle außerhalb der Hochschule wechselte.

Die exzellente Berufungsquote sowie die hohe Zahl von externen Rufen sind eindrücklicher Beleg für die erfolgreiche Nachwuchsförderung der Universität und die herausragende Qualität der hier durchgeführten Forschung und Lehre. 

Weitere Informationen: Förderung für Juniorprofessorinnen und -professoren