Meldungen zum Studium

"Managing the Arts" geht in die zweite Runde

18.03.2016 Lüneburg/München. Ab sofort können sich Kulturmanager und an Kulturarbeit Interessierte für den kostenlosen Online-Kurs „Managing the Arts – Cultural Organizations in Transition“ registrieren. Chris Dercon, Direktor der Tate Modern Gallery London, führt durch die eigens dafür produzierten Videovorlesungen und Fallstudien zu Kultureinrichtungen aus Bangkok, Berlin, Budapest und Lagos. Der internationale „Mentored Open Online Course“ (MOOC) wurde vom Goethe-Institut gemeinsam mit der Leuphana Universität Lüneburg als interdisziplinäres Weiterbildungsangebot entwickelt und 2015 erstmals erfolgreich durchgeführt.

Der weltweite Bedarf an qualifiziertem Personal in Kultureinrichtungen ist groß, die Möglichkeiten der Aus- und Weiterbildung im Bereich Kulturmanagement sind jedoch begrenzt. Das Goethe-Institut reagiert darauf mit dem gemeinsam mit der Leuphana Universität Lüneburg entwickelten Online-Kurs „Managing the Arts: Cultural Organizations in Transition". Vom 17. März bis 13. April können sich Kulturschaffende, Künstler und Studierende aus aller Welt kostenlos dafür registrieren. Chris Dercon führt ab dem 14. April durch die verschiedenen Phasen des insgesamt dreimonatigen Kurses. Bis zu 1.000 Teilnehmende haben die Möglichkeit, in mentorierten Kleingruppen zu arbeiten und bei erfolgreichem Kursabschluss ein Zertifikat mit europaweit anerkannten Anrechnungspunkten (5 ECTS) zu erhalten. Darüber hinaus können bis zu 10.000 Teilnehmende flexibel an dem Kurs teilnehmen und sich eine Teilnahmebestätigung ausstellen lassen.

„Managing the Arts: Cultural Organizations in Transition“ ist die Weiterentwicklung des 2015 angebotenen Online-Kurses „Managing the Arts: Marketing for Cultural Organizations“, an dem mehr als 17.000 Personen aus 176 Ländern teilnahmen. Dieser Pilotkurs gewann den Europäischen Comenius EduMedia Award in der Kategorie „Digitales Multimediaprodukt“. Der aktuelle Kurs widmet sich der Frage, wie Kultureinrichtungen technologische, kulturelle und ökonomische Veränderungsprozesse für die eigene Arbeit nutzen können.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer arbeiten in kleinen interdisziplinären Gruppen gemeinsam an vier Video-Fallstudien zu internationalen Kultureinrichtungen: dem Centre for Contemporary Art in Lagos, dem Trafó House of Contemporary Arts in Budapest, dem Bangkok Art & Culture Centre und dem Hebbel am Ufer in Berlin. Kulturmanagerinnen vor Ort berichten in Interviews, wie sich digitale Transformation und veränderte Förder- und Gesellschaftsstrukturen für die eigene Arbeit nutzen lassen.

Die Fallstudien werden ergänzt durch 75 Video-Vorlesungen internationaler Kulturwissenschaftler und Referenten. Darunter Arjo Klamer von der Erasmus-Universität Rotterdam, Nishant Shah von der Leuphana Universität Lüneburg, der singapurische Künstler Ong Keng Sen und die britisch-ghanaische Kulturmanagerin und Kuratorin Yemisi Mokuolu. Alle Videos sind in deutscher, englischer und in arabischer Sprache untertitelt, die Kurssprache ist Englisch. Joachim Bernauer, Leiter der Kulturabteilung des Goethe-Instituts, über den Fokus des diesjährigen Online-Kurses: „In unserem zweiten MOOC für Kulturmanagement interessieren uns besonders die außereuropäischen Perspektiven: Was kann Kulturarbeit in Krisenregionen leisten? Wie arbeiten Kultureinrichtungen in Ländern mit geringer staatlicher Kulturförderung?“

Interventionen praxiserfahrener Experten, ein digitaler Reader, Live-Webinare sowie thematische Bibliographien weiterführender Literatur vervollständigen das Angebot. Lehrerfahrene Mentoren unterstützen die Arbeitsgruppen der Teilnehmenden individuell und geben fundiertes Feedback zu ihren Arbeitsergebnissen.

Die Digital School der Leuphana Universität Lüneburg setzt ihr Konzept der Mentored Open Online Courses seit 2012 in verschiedenen Online-Lehrformaten um. Angebote der Digital School basieren auf dem Ansatz des kollaborativen, problembasierten Lernens sowie auf der gezielten Betreuung der Teilnehmer. Dies begünstigt den akademischen Austausch innerhalb der Lerngemeinschaft sowie eine intensive Lernerfahrung aller Beteiligten.

Unter www.goethe.de/mooc können sich Interessierte für den Kurs registrieren.

Der Mentored Open Online Course „Managing the Arts: Cultural Organizations in Transition“ ist ein Projekt des Goethe-Instituts und der Digital School der Leuphana Universität Lüneburg. Das Projekt wird gefördert vom Alumniportal Deutschlan