Meldungen zum Studium

Am Anfang des Studiums auf Wohnungssuche in Lüneburg

21.09.2016 Auf die Freude über den Studienplatz folgt oftmals die ernüchternde Frage nach der künftigen Wohnung. Gerade zu Semesterbeginn ist es nicht leicht in der Studentenstadt Lüneburg eine Unterkunft zu finden. Darauf sind Universität und Stadt aber eingestellt, sodass die Möglichkeiten die eigenen vier Wände oder ein Zimmer in einer Wohngemeinschaft zu finden, sehr vielseitig sind.

Studentenwohnheime in der Stadt
Bezahlbaren und komfortablen Wohnraum verwalten sowohl das „Studentenwerk OstNiedersachsen“, als auch der Verein „Campus Lüneburg e.V.“ 

Die Studentenwohnheime bieten zentral gelegene, uninahe und gut ausgestattete Unterkünfte zu unterschiedlichen Konditionen. Die Wohnformen reichen hier von Einzelappartements bis hin zu 9er WG’s. und teilweise werden die Zimmer auch möbliert vermietet. Darüber hinaus finden alleinerziehende Studierende oder junge studentische Familien in den Angeboten Berücksichtigung und Unterstützung. 

Private Unterkünfte über Zeitungen oder kurzfristig über den AStA
Wer lieber privat unterkommen möchte, dem bieten die Anzeigen in den Lüneburger Lokalzeitungen umfangreiche Möglichkeiten zur Wohnungssuche. Sowohl in der Landeszeitung (LZ) als auch in der Lünepost werden immer wieder Angebote, sowie Gesuche jeglicher Form veröffentlicht. 

Mittlerweile ist auch die „Bettenbörse“ des Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) der Universität wieder online und vermittelt kurzfristig freie Betten und Sofas von Studenten und Privatpersonen. Aufgrund der schwierigen Wohnungssituation spricht der AStA alle an, die einen Schlafplatz für einige Tage, oder sogar länger verfügbar haben, sich in das Online-Formular einzutragen. Denn auch hier gibt es mehr Gesuche, als Angebote.

Die neue Wohnung im Internet finden
Im Internet lassen sich ebenfalls viele Wohnangebote finden. Auf unterschiedlichen Webseiten stellen sich bereits bestehende Wohngemeinschaften vor und suchen nach neuen Mitbewohnern. Gleichfalls ist es möglich selbst Annoncen aufzugeben. 

Nichts passendes dabei?
Sollte es bis zur Startwoche oder dem Semesterbeginn trotz allem doch noch nicht mit einer Unterbringung geklappt haben, gibt es die Möglichkeit über Couchsurfing oder private Zwischenmieten übergangsweise unterzukommen. 

Für einen kürzeren Zeitraum ist auch die Jugendherberge in Lüneburg optimal geeignet. Sie liegt direkt am Hauptcampus und stellt somit eine preisgünstige und praktische Übergangslösung dar. 

Und nicht selten bilden sich Wohngemeinschaften von gemeinsam Suchenden auch in der Startwoche.



Autorin: Ann Cathrin Frank, Universitätskommunikation. Neuigkeiten aus der Universität und rund um Forschung, Lehre und Studium können an news@leuphana.de geschickt werden.