Meldungen zum Studium

Studienwege: Lebenslanges Lernen und Persönlichkeitsentwicklung an der Leuphana

19.12.2016 Unser Studienangebot orientiert sich an der Maxime des lebenslangen Lernens: Vom Bachelor-Studium am College, über den Master bis hin zur Promotion an der Graduate School. Die Professional School bietet Studiengänge - Bachelor, Master und Zertifikate - und Weiterbildungen auch berufsbegleitend an. Egal an welcher School man bei uns studiert: Unsere Studentinnen und Studenten lernen Themen aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten und für problematische, komplexe Sachverhalte innovative Lösungen zu entwickeln. Damit sind sie nicht nur auf den Arbeitsmarkt bestens vorbereitet, sondern profitieren schon während des Studiums von einer starken Persönlichkeitsentwicklung. Studierende berichten.

Das Studium an der Leuphana zeichnet sich durch Freiheit und Eigenverantwortung aus. Unsere Studierenden nutzen die Wahlmöglichkeiten, die ihnen durch unser besonderes Studienmodell geboten werden, um sich durch Theorie und Praxis zu bilden. In allen Studienprogrammen des College und der Graduate School fördert das Komplementärstudium gezielt die intellektuelle Neugierde: Unsere Studierenden probieren jedes Semester aufs Neue unter Anleitung Dinge aus, für die sie sich schon immer interessiert haben. Auch die Studienprogramme der Professional School werden um komplementäre Inhalte bereichert, da wir von der Wichtigkeit überzeugt sind, im Studium verschiedenste Lernerfahrungen zu machen.

Unser Studienangebot ist abgestimmt auf die Bildungsansprüche in verschiedenen Lebensabschnitten und orientiert an der Maxime des lebenslangen Lernens. Damit trägt unser Studienmodell auch den Herausforderungen des heutigen Arbeitsmarkts Rechnung, der eine ständige Anpassung an sich verändernde Fachinhalte und Rahmenbedingungen erfordert. Unsere Absolventinnen und Absolventen sind diesen Ansprüchen gewachsen, weil sie erfahren darin sind, Themen aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten und so gerade für problematische, komplexe Sachverhalte innovative Lösungen zu entwickeln.

Bachelor-Studium

Das Leuphana College bietet für den ersten akademischen Abschluss ein anspruchsvolles Bachelor-Studium, das die Grenzen einzelner Fächer bewusst überschreitet. Anstatt eines reinen Fachstudiums ermöglicht das College ein interdisziplinäres Bachelor-Studium in den Medien-, Kultur-, Wirtschafts-, Rechts-, Bildungs-, Politik-, Umwelt- und Ingenieurwissenschaften sowie in der IT und Psychologie. In der fächerübergreifenden Zusammenarbeit mit Studierenden lernen Sie von und miteinander, wodurch Sie die Grenzen Ihres eigenen Wissens erproben und aufgefordert sind, sich auf Neues einzulassen.

Caroline (Kulturwissenschaften): "Ich studiere nicht nur mit Kulturwissenschaftlern zusammen, sondern mit allen Bachelor-Studierenden am Leuphana College. Es gibt fachübergreifende Studienbereiche, wie das Komplementärstudium und das Leuphana Semester. Dadurch komme ich mit anderen Meinungen und anderen Leuten, wie ich sie aus meinem Fachstudium so nicht kenne, in Kontakt. Das wirft oft ein neues Licht auf die Dinge und das finde ich sehr interessant."

Am College ist der Einstieg in das Studium eine Gemeinschaftsaufgabe: Das Leuphana Semester ist dabei für alle Erstsemester die Ausgangsbasis für ein erfolgreiches Studium. Es bereitet die ethischen, kulturellen und methodischen Grundlagen wissenschaftlicher Tätigkeit und fordert zugleich auf, sich mit gesellschaftsrelevanten Fragen der Gegenwart auseinanderzusetzen. Im Anschluss an das Leuphana Semester vertiefen Sie sich in Ihr Fachstudium und beginnen mit dem fächerübergreifenden Komplementärstudium. Im Komplementärstudium erproben Sie Denk- und Arbeitsweisen anderer Fachkulturen und vergrößern auf diese Weise Ihre Kompetenzen: So können Sie zum Beispiel bei der Organisation eines Musikfestivals Projektmanagement hautnah erleben.

Kai (Wirtschaftsinformatik): “Das Komplementärstudium im College ist eine Art freier Wahlbereich im Studienmodell mit einem vielfältigen Angebot, da ist für jeden etwas dabei. Ich habe mich im Komplementärstudium bewusst für Seminare abseits meiner Hauptstudieninhalte entschieden.”

Auf der Suche nach neugierigen und engagierten Studierenden berücksichtigt das Leuphana College im Zulassungsverfahren neben der Abiturnote besondere Fähigkeiten, Erfahrungen und Leistungen wie beispielsweise Schulsprechertätigkeiten, Auslandsaufenthalte oder Fremdsprachenkenntnisse. Auch ohne Abschluss der Allgemeinen Hochschulreife können Sie ein Bachelor-Studium aufnehmen, da andere Abschlüsse wie Fachhochschulreife, Berufsausbildung oder Meisterprüfung ebenfalls den Zugang zum College ermöglichen.

Neben dem Beruf zum Bachelor-Abschluss

Wer bereits im Job ist, kann sein Bachelor-Studium auch berufsbegleitend absolvieren. Hier kann auch ohne Abitur studiert werden. So bietet die Leuphana Professional School beispielsweise für Erzieherinnen und Erzieher den Einstieg in ein Studium an, wenn Sie Ihre Erzieherausbildung erfolgreich absolviert haben und über die entsprechende Berufserfahrung verfügen. Im berufsbegleitenden Bachelor an der Leuphana Professional School sind die Studierenden gleichzeitig berufstätig und absolvieren ihr Studium in Präsenzveranstaltungen am Wochenende und über E-Learning. Wie in allen Studiengängen an der Leuphana ist auch in den berufsbegleitenden Bachelor-Programmen die Kombination von Fachwissen mit komplementären Studieninhalten essentiell.

Gaby (Soziale Arbeit für Erzieherinnen und Erzieher): “Auf der Grundlage fachlicher Kenntnisse ermöglichen die komplementären Module eine Auseinandersetzung mit allgemeinen personalen, sozialen sowie methodischen Schlüsselkompetenzen wie z. B. eine zugewandte Kommunikation, die Fähigkeit zur Selbstreflexion oder das Anwenden bestimmter Methoden. Sie schaffen so eine gelungene Verbindung zwischen fachlichen Grundkenntnissen und qualifiziertem Handeln.”

Master und Promotion

Mit dem Bachelor erlangen die Studierenden einen international anerkannten Hochschulabschluss, mit dem sich ihnen verschiedene Möglichkeiten eröffnen. So können sie entweder das weiterführende Studium zum Master anschließen oder direkt in den Job starten und erst später wieder ins Studium einsteigen. Ihren Master können sie an der Leuphana in Vollzeit oder in berufsbegleitender Form absolvieren.

Wer sich für ein Master-Studium an der Leuphana Graduate School entscheidet, trifft die Wahl für eine Kombination aus tiefgreifendem Fachwissen und überfachlichen Kompetenzen auch in dieser zweiten Studienphase. In den Studienprogrammen werden aktuelle und zukunftsweisende Themen der Wissenschaft und Gesellschaft in ihrer ganzen Komplexität aufgegriffen. In Kombination mit dem umfangreichen Netzwerk der Leuphana in Wissenschaft und Praxis fördert dieses Bildungskonzept die Fähigkeit der Studierenden - trotz fachlicher Spezialisierung im Master - permanent Perspektivwechsel zu trainieren.

Im Zuge der zunehmend internationalen Ausrichtung der Universität werden die Master-Studienprogramme gänzlich oder in einzelnen Modulen in Englisch gelehrt und Kooperationen der Leuphana mit Universitäten im Ausland ständig ausgebaut. Gute Englischkenntnisse sind daher Voraussetzung für die Aufnahme eines Masterstudiums an der Leuphana.

Patricia (2.v.re.) absolvierte ihren Double-Degree Master an der Graduate School an der Leuphana und in Glasgow.

Patricia (International Economic Law) “The LLM Programme is of high quality. Lecturers are enthusiastic, knowledgeable and eager to answer student queries. The programme itself is also highly customisable in terms of content, and really allows you to tailor your classes to your own needs and interests. The academic facilities are second to none.”

Besonders qualifizierten Studierenden bietet der Doctoral Track an der Graduate School einen für Deutschland neuartigen Weg zur Promotion. Wenn Sie bereits zu Beginn des Master-Studiums konkrete Vorstellungen zu einem Promotionsthema haben, können Sie mit einer parallelen Zulassung zum Master und zur Promotion Ihr Forschungsinteresse während des Masterstudiums auf das Promotionsthema ausrichten und einen frühzeitigen, direkten Einblick in die Scientific Community erhalten.

Mit dem "Doctoral-Track" erreichen besonders qualifizierte Studierende schneller die Promotion. Im Video wird das Programm erklärt.

Um ein Studium an der Graduate School beginnen zu können, ist eine grundlegende Voraussetzung die fachliche Einschlägigkeit des Vorstudiums, da alle Master-Studiengänge konsekutiv angelegt sind. Wer also in der postgradualen Studienphase den fachlichen Schwerpunkt anpassen möchte oder von einer anderen Universität zur Leuphana wechseln möchte, sollte sich intensiv mit den Zugangsvoraussetzungen auseinandersetzen.

Berufsbegleitend zum Master-Abschluss

Wer nicht mehr aus dem Beruf aussteigen möchte, dennoch aber einen Master-Abschluss machen möchte, kann sich auch für einen berufsbegleitenden Master an der Leuphana Professional School entscheiden. Das Angebot umfasst berufsbegleitende Master, LL.M.s und MBAs aus den Bereichen Management & Entrepreneurship, Governance, Nachhaltigkeit & Recht sowie Bildung, Gesundheit & Soziales. Das Studium ist so organisiert, dass die Studierenden voll berufstätig bleiben können, ihre Präsenzstudienzeiten am Wochenende absolvieren und die Lerninhalte in der Zwischenzeit über E-Learning vor- und nachbereiten. Alle Bachelor- und Master-Studierenden der Professional School werden während Ihres Studiums durch die Teams der Studiengänge und der Professional School durchgängig betreut und haben die Möglichkeit, ein Coaching-Angebot zu nutzen.

Julia (MBA Performance Management): “Besonders am Studium an der Leuphana Professional School gefällt mir die gute Verknüpfung von Theorie und Praxis. Wir haben sehr viele Dozierende, die direkt aus der Praxis kommen. Es sind also nicht nur universitäre Inhalte, sondern wir bekommen viele Praxisbeispiele an die Hand. Besonders gefällt mir auch die berufsbegleitende Studienorganisation. Ich studiere am Wochenende, kann Vollzeit weiterarbeiten, mich auf meine Karriere konzentrieren und mich trotzdem nebenbei weiterbilden und weiterentwickeln.”

Berufsbegleitend studieren: An der Professional School können Sie Ihren Bildungshunger stillen - auch und gerade wenn Sie schon über viel Berufs- und Lebenserfahrung verfügen.

Promotion

Wer sich für eine Promotion an der Leuphana Graduate School entscheidet, profitiert in vielfacher Hinsicht von den besonderen organisatorischen und inhaltlichen Alleinstellungsmerkmalen, die seit 2008 mit Einrichtung der Graduate School etabliert wurden. Klar im Fokus steht die Einbettung der Promovierenden in aktive und exzellent vernetzte Fachgemeinschaften - dies geschieht über die Leuphana Promotionskollegs, die allen Verfahren zugrunde liegen, über den Nachwuchsförderfonds mit seiner weitreichenden finanziellen Unterstützung von in- und ausländischen Forschungsaufenthalten sowie über das Qualifizierungsprogramm "GradSkills", das die Aus- und Weiterbildung der Promovierenden in punkto "Wissenschaft & Forschung", aber auch "Gesellschaft & Wirtschaft" fokussiert. Qualitätssicherung ist der Graduate School ein ebenso großes Anliegen - an dieser Stelle wirken das begleitende Promotionsstudium, die einheitlichen Zulassungskriterien und -verfahren sowie eine konsequente Ausrichtung sämtlicher Strukturen und Ordnungen an nationalen wie internationalen Empfehlungen zur Ausgestaltung der Promovierendenausbildung. Unterfüttert wird dieses durchdachte Gesamtpaket von den zielgruppenspezifischen Angeboten an Beratung und Coaching, die in direkter Verantwortung der Graduate School liegen.

Zur Weiterbildung zurück an die Universität

Wer bereits im Beruf ist, kann auch für eine Weiterbildung an die Uni zurückkehren. An der Professional School können beispielsweise Weiterbildungen über 1 bis 2 Semester im Rahmen eines Zertifikatsstudiums absolviert werden, an deren Ende ein Hochschulzertifikat erworben wird. Außerdem können Seminare, Webinare oder Coachings zu verschiedenen Themen belegt werden. Wer erneut Vorlesungen oder Seminare aus dem regulären Hochschulbetrieb belegen möchte, kann dies als Gasthörer im Programm Offener Hörsaal tun.


Die Schools an der Leuphana


Autorinnen und Autor: Cora Verfürth, Ina Seifert, Jelka Göbel, Sebastian Weiner.
Redaktion: Dörte Krahn, Universitätskommunikation. Neuigkeiten aus der Universität und rund um Forschung, Lehre und Studium können an news@leuphana.de geschickt werden.