Meldungen zum Studium

Förderverein Bank- und Finanzwirtschaft vergibt Stipendien

20.12.2016 Lüneburg. Am Montag gab es eine vorzeitige Bescherung für zwei Studierende der Leuphana Universität Lüneburg. Florentine Lefebvre und Jan-Henrik Kohler erhielten Stipendien des Fördervereins Bank- und Finanzwirtschaft (FVBF). Die Stipendien sind mit jeweils 250 Euro monatlich dotiert und werden zunächst für die Dauer von zwei Semestern vergeben. Eine Verlängerung auf vier Semester ist möglich. Die Stipendien wurden von den Vereinsvorständen Thomas Piehl, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Lüneburg, und Prof. Dr. Ulf G. Baxmann vom Institut für Bank-, Finanz- und Rechnungswesen der Leuphana übergeben.

Florentine Lefebvre (24) hat nach ihrem Bachelor-Abschluss an der Université du Littoral Côte d'Opale in Dunkerque eine weiteres, englischsprachiges Studium an der Fachhochschule Stralsund abgeschlossen. Dort wurde die Französin auf das Master-Angebot der Leuphana aufmerksam und bewarb sich erfolgreich. Sie interessiert sich besonders für das Thema Unternehmensfinanzierung und möchte nach ihrem Masterabschluss gerne auf diesem Feld arbeiten. Das Stipendium hilft ihr dabei, ihr Studium zu finanzieren, unter anderem die Miete für ihr Zimmer in Lüneburg.

Jan-Henrik Kohler (23) hat seinen Bachelor-Abschluss mit dem Kombination Umweltwissenschaften und Betriebswirtschaftslehre an der Leuphana erworben. Sein besonderes Interesse gilt der Finanzierung von Projekten im Bereich der erneuerbaren Energien. Die Vielseitigkeit des Studiums in Lüneburg hat ihn dazu bewogen, auch sein Master-Studium an der Leuphana zu absolvieren. Das Stipendium will er dafür nutzen, Qualifikationsangebote auch außerhalb der Hochschule wahrzunehmen und vielleicht für ein Semester ins Ausland zu gehen.

Professor Baxmann erinnerte bei der Feierstunde daran, dass der FVBF schon seit 2011 Stipendien vergibt und mit dem mittlerweile 25. Stipendium ein kleines Jubiläum feiern kann. Jedes Jahr lobt der Verein bis zu vier Stipendien für Studentinnen des Masterstudienprogramms „Finance & Accounting“ aus. Die Studierenden müssen sich bewerben und ein Auswahlverfahren durchlaufen. Kriterien für die Vergabe sind einerseits Begabung/Leistung und andererseits gesellschaftliches und soziales Engagement. Berücksichtigt werden können auch besondere soziale, familiäre oder persönliche Umstände, die eine finanzielle Bedürftigkeit zur Folge haben.

Der Förderverein wurde 1999 von Vertretern der Kreditwirtschaft und Mitgliedern der Universität Lüneburg gegründet. Er fördert die wissenschaftliche Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Bank- und Finanzwirtschaft und stellt die Verbindung zwischen Wissenschaft und Praxis her. Der Verein engagiert sich auch bei der Beschaffung und Finanzierung von Lehr- und Lernmitteln, unterstützt wissenschaftliche Veranstaltungen und Forschungsvorhaben und hilft bei der Vermittlung von Forschungsaufträgen.