Meldungen aus der Universität

QuARG setzt sich ein für Gleichberechtigung und gegen Diskriminierung

21.04.2015 Stephan Baglikow und Franka Perpeet, die das Referat zusammen mit Lena Schmidt ins Leben gerufen haben, sind zufrieden. „Wir freuen uns über das Interesse, das hier vorherrscht“, so Stephan. Der Student im zweiten Semester Kulturwissenschaften war schon an seiner vorherigen Universität Teil des dortigen QuARG-Referats.

QuARG steht für Queer, Awareness, Equal Rights und Gender Matters. Das neue Referat beschäftigt sich mit Allem rund um Gender und Sexualität. Dazu zählen sowohl Homo-, Bi- und Heterosexualität, als auch Inter-, Trans- und Asexualität, genauso wie Feminismus, Sexismus und Queerness. Letzteres ist eine Kulturtheorie, die Anfang der 1960er Jahre in den USA entwickelt wurde und den Zusammenhang von biologischem Geschlecht, sozialen Geschlechterrollen und sexuellem Begehren kritisch untersucht. QuARG setzt sich ein für Gleichberechtigung und gegen Diskriminierung in der Gesellschaft.

Arbeits- und Themenfelder von QuARG

Wichtig ist den Initiatoren ein offenes Themenspektrum, welches sich an den Interessen der Mitwirkenden orientiert.

In den ersten beiden Treffen ging es vor allem darum, Erfahrungen zu teilen, Bedürfnisse und Wünsche zu äußern und Ideen für Aktionen und Veranstaltungen zu sammeln. Die Studentinnen und Studenten kamen aus verschiedenen Studienprogrammen und Semestern und brachten vielfältige Ideen mit: Film- und Vortragsabende, Ausstellungen, bunte Aktionstage. Gemeinsam mit dem Antirassismusreferat (Antira) soll eine Anlaufstelle für Menschen eingerichtet werden, die Diskriminierung erfahren haben.

Kooperationen mit der Stadt und anderen Referaten

Das QuARG-Referat setzt vor allem auf Kooperationen, nicht nur mit anderen Referaten an der Leuphana sondern auch mit weiteren QuARG-Referaten wie dem an der Universität zu Lübeck, sowie weiteren Projekten in der Stadt Lüneburg.

Bei QuARG dabei sein: Die nächsten Termine

Noch gibt es keinen festen Termin für regelmäßige Treffen des QuARG, viel mehr sollen diese flexibel gehalten und zeitnah vereinbart werden, um keine Interessenten auszuschließen.

  • Dienstag, 21.04.2015, ist das QuARG auf dem Markt der Möglichkeiten im Hörsaalgang am Hauptcampus vertreten,
  • Mittwoch, 22.04.2015, folgt um 18 Uhr das nächste Treffen im AStA Wohnzimmer (Gebäude 9.1. Obergeschoss).
  • Donnerstag, 23.04.2015, zeigt das QuARG zusammen mit dem Kinoreferat den Film „Milk“ im AStA Wohnzimmer.

Abseits vom Engagement im Referat soll außerdem ein regelmäßiger Stammtisch initiiert werden, zu dem regelmäßig alle Menschen eingeladen werden, die sich austauschen wollen.

Jede und jeder ist herzlich eingeladen, beim QuARG mitzuwirken. Zu erreichen ganz einfach per Mail an quarg@asta-lueneburg.de und auch über Facebook unter „QuARG Lüneburg“.