Meldungen aus der Universität

Leuphana-Lehrerbildung kooperiert mit Lüneburger Schulen

10.06.2015 Drei Schulen gekürt für Praxis-Projekt „Nah dran!“

Für das Programm „Nah dran! Die Praxis als Vorbild“ hat die Leuphana drei Lüneburger Schulen ausgewählt, mit denen gemeinsam sie in den kommenden Monaten Unterrichtskonzepte umsetzt. Das Programm wird gefördert vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, von der Vodafone Stiftung und vom Deutschen Philologenverband.  

Die Schulen überzeugten die Jury mit innovativen und fachübergreifenden Unterrichtskonzepten. Die Grundschule Adendorf plant mit ihrem Konzept „Vit Kids“ eine gemeinsame Projektwoche zum Thema „Ernährung“ in der Schule. Die IGS Embsen stärkt mit dem Konzept „PORTA 8“ das projektorientierte Arbeiten in der achten Jahrgangsstufe und das Gymnasium Johanneum hat ein umfassendes Konzept zum Thema „Orientierung im Jugendalter im Hinblick auf körperliche und psychische Entwicklung“ entwickelt. 

Alle Konzepte zeichnen sich dadurch aus, dass die Schulen vorhandene Stärken nutzen und systematisch ausbauen. In den kommenden Monaten werden die Schulen durch das Zukunftszentrum Lehrerbildung der Leuphana bei der Projektumsetzung unterstützt mit einer finanziellen Förderung von je 1500€. Kern der Kooperation ist die intensive fachliche Begleitung durch ein Tandem aus einer/m Preisträger_in des deutschen Lehrerpreises und einem Wissenschaftler der Universität. 

Kontakt: Timo Barfknecht