Meldungen aus der Universität

Deutsche Hochschulmeisterschaft Golf ist entschieden

29.10.2015 München auch im Golfsport eine Bastion

Hochbetrieb auf den Spielbahnen von WINSTONgolf bei der DHM Golf 2015

Vorbeck/Lüneburg. Am vergangenen Wochenende trugen knapp 100 Studierende von 31 Hochschulen aus ganz Deutschland auf der Anlage WINSTONgolf bei Schwerin die Deutschen Hochschulmeisterschaften Golf aus. Ausrichter war die Leuphana Universität Lüneburg, Veranstalter der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband (adh). Bei den Herren siegte Nicholas Inderthal (TU München). Neue Hochschulmeisterin der Damen ist Anna-Lena Krämer (TU München). Beide gehörten zur Wettkampfgemeinschaft der Münchener Universitäten, die sich auch den Mannschaftstitel holte. Die Leuphana-Golfer konnten sich über den geteilten fünften Platz für Carl Anton Kolloß bei den Herren und den sechsten Platz in der Mannschaftswertung freuen.

WINSTONgolf stellte für das zweitägige Turnier seine anspruchsvollen Plätze WINSTONlinks und WINSTONopen zur Verfügung. Beide zählen zu Deutschlands Top-Adressen in Sachen Golfsport. Die Anlage präsentierte sich den Sportlern in einem hervorragenden Zustand. Das größtenteils sonnige Herbstwetter lieferte einen weiteren Grund für gute Spielergebnisse an beiden Tagen.

Bei den Herren hat Nicholas Inderthal mit insgesamt 143 Schlägen gewonnen. Julian Bachmaier (ebenfalls von der TU München) und Marc-André Gehr (Universität Erlangen-Nürnberg) hatten die gleiche Schlagzahl erreicht, waren aber schließlich in einem Stechen über zwei Extralöcher unterlegen. Den ersten Platz bei den Damen sicherte sich Anna-Lena Krämer mit einem Score von 147 Schlägen. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Nicola Rössler (Universität Erlangen-Nürnberg) und Julia Hafenrichter (Universität Passau).

Zufriedene Golfer, eine erfolgreiche Zusammenarbeit aller Beteiligten und ein außergewöhnlich guter Austragungsort - die Veranstalter und Organisatoren konnten eine positive Bilanz ziehen. Nora Wieneke, Leiterin des Allgemeinen Hochschulsports der Leuphana, dankte ihrem Team für die gute Arbeit und betonte die gelungene Kooperation mit WINSTONgolf. Besonders lobte sie den Einsatz des ehemaligen Leuphana Studenten Johannes Schomerus. Der hatte, obwohl inzwischen bei einem Unternehmen in München tätig, tatkräftig an der Turniervorbereitung und –durchführung mitgewirkt.