Meldungen aus der Universität

Geflüchteten-Hilfe: Sprache als Schlüssel

20.11.2015 Projekt "Pluralität als Lernchance" unterstützt Helferinnen und Helfer

Das Projekt „Pluralität als Lernchance“, ein vom Ministerium für Wissenschaft und Kultur gefördertes Pilotprojekt an der Leuphana, unterstützt etwa 75 Studierende aus den Sozial- und Betriebspraktika der Fakultät Bildung, im DaZ-Zertifikat am Institut für Deutsche Sprache und Literatur und ihre Didaktik und in Sprachtandem-Projekten der Zentraleinrichtung Moderner Sprachen dabei, Geflüchteten die deutsche Sprache beizubringen. Darauf werden sie durch das Programm intensiv vorbereitet. Das Schulungsangebot besteht aus der Vortragsreihe, welche die jeweiligen Perspektiven der verschiedenen Arbeitsfelder beleuchtet und auch verborgene Vorurteile in Bezug auf die Geflüchteten, ihre Kulturen und Sprachen aufdeckt. Vertieft werden die Themen der Vorträge durch eine Reihe von Workshops, die einen praktischen Ansatz bieten. 

Die Vorträge von "Pluralität als Lernchance" finden immer mittwochs in der Zeit von 18:00 - 19:30 Uhr an der Leuphana Universität auf dem Uni Campus Scharnhorststraße im Hörsaal 2 statt. Sie ist für alle interessierten Personen geöffnet. Am 25. November 2015 wird die Rechtsanwältin  und Mitglied des Flüchtlingsrat Hamburg Sigrid Töpfer über das Thema „Grundfragen zum Asylrecht“ referieren.

Kontakt:

Prof. Dr. Astrid Neumann

Scharnhorststr. 1, C1.133

21335 Lüneburg

Fon +49.4131.677-2617

Fax +49.4131.677-2631

aneumann@leuphana.de