Meldungen aus der Universität

Internationale Entrepreneurship Konferenz findet zum 6. Mal in Lüneburg statt

13.01.2016 Vom 14. -16. Januar 2016 findet die Leuphana Conference on Entrepreneurship zum 6. Mal in Lüneburg statt. Das Motto lautet „Creating Solutions with Sustainable Entrepreneurship“. Die Leuphana-Wissenschaftlerin Dr. Silke Tegtmeier ist Chair und war Ideengeberin für die Konferenz vor mehr als 5 Jahren.

Frau Tegtmeier, welcher Tag der Konferenz lohnt sich besonders?
Die Konferenz ist dreigeteilt: Am ersten Tag kommen internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zusammen und diskutieren Erkenntnisse ihrer aktuellen Forschung. Am zweiten Tag kommen Forschende mit Master-Studierenden der Leuphana Graduate School zusammen. Am dritten Tag sind die Wissenschaftler fast ganz raus. Da werden die 200 Studierenden in Kleingruppen unterteilt und arbeiten an konkreten Fragestellungen zum Entrepreneurship.

Was erwartet die Studierenden auf der Konferenz?
Nach den Präsentationen aus Wissenschaft und Praxis folgt am Nachmittag des zweiten Tages ein „Geschäftsideen- Pitch“, in dem die Studierenden ihre im Semester erarbeiteten Geschäftsideen vor einer Jury präsentieren.

Das heißt, die Konferenz zählt als Studienleistung?
Ich hätte auch bei einer klassischen Vorlesung bleiben können. Aber so lernen die Studierenden einfach mehr zum Thema Entrepreneurship. Das kommt mir manchmal im Masterprogramm „Management & Enrepreneurship“ ein bisschen zu kurz. Abhängig vom Major ist der Großteil doch überwiegend von Managementfragen geprägt und setzt sich zu wenig mit den Facetten des Unternehmertums auseinander.

Wie wird die Konferenz organisiert?
Für die Konferenz wähle ich jedes Jahr ein Thema aus, sammle Gelder ein, lade Experten ein und organisiere den gesamten Ablauf. Für die Idee und Durchführung so einer Konferenz braucht man also unternehmerisches Denken.

 

Weitere Informationen