Meldungen aus der Universität

Barrierefreier Arbeitsplatz in der Universitätsbibliothek für blinde und sehbeeinträchtigte Menschen

17.08.2016 In der Zentralbibliothek der Leuphana Universität befindet sich der Arbeitsplatz für blinde und sehbeeinträchtigte Menschen an einem neuen Standort. Mit ihm fördert das Medien- und Informationszentrum (MIZ) der Leuphana die Integration und erleichtert den Zugang zu Studienmaterial.

Der speziell ausgestattete Arbeitsplatz verfügt neben einer Sprachausgabe sowie einer Braillezeile auch über einen eigenen Scanner und Drucker, um Bücher oder Zeitschriftenartikel zu verarbeiten. Die Scans können in Textformate umgewandelt, stark vergrößert oder der Kontrast erhöht werden. Die Softwareausstattung umfasst Freedom Scientific – Jaws 15.0, Abbyy Finereader 11, Microsoft Office und Citavi. 
Anja Knoll, Mitarbeiterin des MIZ, empfiehlt für das Speichern von Scans das Mitbringen eines USB-Sticks.

Den barrierefreien Arbeitsplatz gibt es bereits seit 2008. Um ihn einfacher erreichen zu können, befindet er sich jetzt in der Nähe des Eingangs als Bestandteil der neuen Lernlandschaft. Eine Reservierung für die Nutzung des barrierefreien Arbeitsplatzes ist nicht notwendig. 

„Um sich an dem Rechner anzumelden, wird eine Leuphana-Kennung, oder für Privatnutzer_innen ein Bibliotheksausweis vorausgesetzt“, so Knoll. „Besteht keine der beiden Alternativen, kann die Nutzerin oder der Nutzer auch mit einer Gastkennung durch das Personal an dem Informationstresen angemeldet werden." 


Weitere Informationen

Anja Knoll
Universitätsallee 1, CB.105
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-1134
anja.knoll@leuphana.de


Autorin: Morgaine Struve, Universitätskommunikation. Neuigkeiten aus der Universität und rund um Forschung, Lehre und Studium können an news@leuphana.de   geschickt werden.