Meldungen aus der Universität

Leuphana erweitert Zusammenarbeit mit Jesteburg

06.09.2017 Jesteburg/Lüneburg. Die Leuphana Universität Lüneburg und die Samtgemeinde Jesteburg wollen ihre Zusammenarbeit ausweiten. Schon seit fünf Jahren ist die Oberschule Jesteburg eine Campusschule. Ein Videokonferenzsystem mit Live-Schaltung ermöglicht seitdem einen engen Austausch, unter anderem über innovative Unterrichtskonzepte. Jetzt wird die Zusammenarbeit zwischen der Universität und der Kommune auch auf andere Bildungsthemen und -orte ausgedehnt. Am 12. September wird an der Leuphana ein entsprechender Kooperationsvertrag unterzeichnet.

Beide Partner reagieren mit ihrer Initiative auf den Trend einer zunehmenden regionalen Bildungsvernetzung. Lehr- und Forschungsprojekte der Universität sollen sich künftig auch mit Bildungsthemen der Samtgemeinde beschäftigen. Lehramts-Studierende der Leuphana werden Praktika in pädagogischen Einrichtungen der Samtgemeinde ableisten, gemeinsame Veranstaltungen sollen sich mit der weiteren Entwicklung der Jesteburger Bildungslandschaft auseinandersetzen.

Zur Vertragsunterzeichnung reist eine Jesteburger Delegation unter Leitung des Samtgemeindebürgermeisters Hans-Heinrich Höper an. Auf Seiten der Leuphana hat Professor Dr. Cornelie Dietrich vom Institut für Bildungswissenschaft die Federführung.

Hinweis für die Redaktionen:

Sie sind herzlich eingeladen, über die Veranstaltung anlässlich der Vertragsunterzeichnung zu berichten. Bitte kommen Sie dazu am 12. September um 12 Uhr in das Gebäude 1, Raum 5, auf dem Universitätsgelände an der Scharnhorststr. 1. Sie erleichtern uns unsere Planung, wenn Sie Ihren Besuch bis zum 11. September bei der Pressestelle (zuehlsdorff@leuphana.de) anmelden.