Bachelor-Studium Musik in der Kindheit: Studieninhalte

Die Studienorganisation des Bachelors Musik in der Kindheit wurde speziell für Berufstätige entwickelt. Die Präsenzveranstaltungen finden im Durchschnitt einmal monatlich am Wochenende (freitags ab 15:00 Uhr bis sonntags 15:00 Uhr) in Lüneburg statt. Eine internetbasierte Service-Plattform unterstützt das Selbststudium zwischen den Präsenzphasen.


Die Module im berufsbegleitenden Musikpädagogik-Studium in der Übersicht

Modularer Lehrplan: Das Bachelor-Studium Musik in der Kindheit umfasst insgesamt 180 Credit Points. Diese setzten sich aus 18 Fachmodulen, 3 überfachlichen Modulen, dem Projektstudium sowie dem Bachelormodul zusammen. Darüber hinaus gibt es Anrechnungsmodule, die pauschal aus Ihrer Erzieherausbildung in Höhe von zwei Semestern auf das Musikpädagogik-Studium angerechnet werden.

Diese Module sind Teil Ihres berufsbegleitenden Studiums Musik in der Kindheit:


Anrechnungsmodule

Diese Module werden pauschal aus Ihrer Erzieherausbildung angerechnet und sind daher nicht Bestandteil der Lehrveranstaltungen:

  • F1 Einführung in die Pädagogik
  • F2 Techniken pädagogischen Handelns
  • F3 Orientierungspraktikum

Zurück zur Übersicht


Fachmodule

F4 E-Learning und Digitale Medien

In diesem Modul befassen Sie sich mit

  • Grundlagen der Kommunikation
  • Arbeit mit Notationsprogrammen
  • Audioaufnahmen und Dokumentation

Zurück zur Übersicht

F5 Musizieren - Instrumentalspiel - Improvisation

Themen in diesem Modul sind

  • Aspekte ästhetischer Erfahrung durch Musizieren
  • Instrumentalspiel
  • Improvisation erleben

Zurück zur Übersicht

F6 Allgemeine Musiklehre

Inhalte dieses Moduls sind

  • Akustische Grundlagen von Musik
  • Traditionelle Notenschrift
  • Zeitgestaltung (Takt, Metrik, Rhythmus, außereuropäische Kulturen)
  • Intervalle
  • Tonalität
  • Skalen
  • Musikalische Formen

Zurück zur Übersicht

F7 Singen - Lied - Stimme

Sie befassen sich unter anderem mit den folgenden Themen:

  • Stimmapparat und Stimmbildung
  • Methoden der Liedvermittlung
  • Repertoirekenntnis
  • Singen im historischen Wandel und soziokulturellen Kontext

Zurück zur Übersicht

F8 Musik und Bewegung

Inhalte im Modul F8 sind

  • Bewegungsrepertoire
  • Historische Entwicklung musikbezogener Bewegungserziehung
  • Bewegung und Musik in verschiedenen Kulturen
  • Didaktische Ansätze

Zurück zur Übersicht

F9 Gehörbildung

Im Rahmen dieses Moduls befassen Sie sich mit den folgenden Themenbereichen:

  • Grundlagen tonaler Musik, Rhythmusmodelle ohne und mit Instrument
  • Klangfarben: Orchesterinstrumente, Elektronische Instrumente, Wellenformen und Klangfarben
  • Sensibilisierung des Hörens: musikalische und nicht musikalische Ereignisse im Kontext, Besetzungen

Zurück zur Übersicht

F10 Rhythmus und Percussion

Lerninhalte dieses Moduls sind

  • Rhythmus in der Theorie
  • Rhythmus und Percussion
  • Rhythmus in der eigenen Musizierpraxis
  • Rhythmus in der frühkindlichen Praxis

Zurück zur Übersicht

F11 Entwicklung musikalischer Fähigkeiten

Neben den Grundlagen musikbezogener lernpsychologischer Forschungen befassen Sie sich in diesem Modul mit den Themen Musikalische Begabung sowie den Aspekten praktischer Arbeit.

Zurück zur Übersicht

F12 Harmonielehre

In diesem Modul erwerben Sie Kenntnisse zu den Themen

  • Drei- und Vierklänge
  • Harmonische Chiffierungssysteme
  • Harmonische Modelle

Zurück zur Übersicht

F13 Musik und Pädagogik

Themen dieses Moduls sind

  • Geschichte der Musikpädagogik im 19. Jahrhundert und frühen 20. Jahrhundert
  • Reformbewegungen nach dem 2. Weltkrieg

Zurück zur Übersicht

F14 Musikinstrumente - Livemusik - Tonträger

In diesem Modul geht es um die Themen

  • Klangerzeugung
  • Instrumente der Kulturen
  • Besetzungen in verschiedenen Stilen
  • Arbeit mit Tonträgern

Zurück zur Übersicht

F15 Musikalische Begabung

In diesem Modul liegt der Fokus auf den Themen

  • Fragestellungen der musikalischen Begabungsforschung
  • Forschungsmethoden zur musikalischen Entwicklung und Begabung
  • Modelle musikalischer Leistungen

Zurück zur Übersicht

F16 Frühkindliche Lernprozesse

Inhalte des Moduls F16 sind

  • Grundlagen der Forschung
  • Frühkindliche Prozesse und ästhetische Erziehung
  • Praxis ästhetisch-musikalischen Lernens

Zurück zur Übersicht

F17 Musik und Migration

Im Rahmen dieses Moduls setzen Sie sich unter anderem mit Themen wie

  • Einführung in interkulturelle Musikpädagogik
  • Gesellschaftliche Entwicklungsprozesse und Musik
  • Umgang mit Musik "fremder" Kulturen

auseinander.

Zurück zur Übersicht

F18 Musikgeschichte

Im Fokus dieses Moduls stehen

  • Stile und Epochen seit der Renaissance
  • Formen und Gattungen
  • Geschichte der Populären Musik

Zurück zur Übersicht

F19 Ästhetische Bildung/Musik im Tagesablauf

Im Modul F19 befassen Sie sich unter anderem mit

  • Kriterien ästhetischer Bildung
  • Entwicklung künstlerischer Gestaltungskompetenzen
  • Musik im Tagesablauf

Zurück zur Übersicht

F20 Musik und Szene

Inhalte dieses Moduls sind

  • Lernpsychologische Voraussetzungen
  • Aneignung der Welt
  • Präsentationsformen

Zurück zur Übersicht

F21 Künstlerisches Projekt

Dieses Modul beinhaltet die Dokumentation und Präsentation eines mit einer Arbeitsgruppe durchgeführten Projektes, zum Beispiel

  • aufgeführte Musikstücke
  • Theaterstücke
  • Themenprojekte

Zurück zur Übersicht


Überfachliche Module

Ü1 Person und Interaktion

Dieses Modul vermittelt Methoden- und Sozialkompetenzen, welche Sie in die Lage versetzen, Ihre individuelle Leistungsfähigkeit und Ihr persönliches berufliches Auftreten professionell zu gestalten.

Zurück zur Übersicht

Ü2 Organisation und Veränderung

Dieses Modul macht Sie mit den Grundlagen der Kommunikation, des Konfliktmanagements und des Projektmanagements vertraut.

Zurück zur Übersicht

Ü3 Gesellschaft und Verantwortung

In diesem Modul erhalten Sie ein Grundverständnis für die Themenfelder "Ethik und Werte", "Gender und Diversity" sowie "Gesellschaftlicher Wandel". Dieses Modul soll Ihnen eine Wertorientierung für die spätere Berufspraxis geben und die Handlungsrelevanz für Ihre Arbeit aufzeigen.

Zurück zur Übersicht


Projektstudium

Ein Kernelement der musikpädagogischen Ausbildung im Bachelor-Studium Musik in der Kindheit bildet das Projektstudium. Es verläuft parallel zu den Fachmodulen während des gesamten Musik-Studiums. Das Projektstudium bietet mehrere Vorteile: Zum einen setzen Sie die Lernthemen und -bereiche direkt in die Praxis um und dokumentieren und reflektieren diese in einem Portfolio, zum anderen wird ein Teil der Lernzeit in die berufliche Praxis integriert, wodurch eine zeitliche Entlastung in der Verzahnung von Beruf und Studium gewährleistet wird.

Das Projektstudium findet innerhalb Ihres Arbeitsfeldes statt. Aus diesem Grunde benötigen Sie für eine Erfolg versprechende Teilnahme am Studium die Kooperationsbereitschaft Ihres Arbeitgebers. Aus den Projekten entstehen häufig auch die Themen der abschließenden Bachelorarbeit.

Zurück zur Übersicht


Studienbriefe und Studienbegleitende Prüfungen

Zu jedem der 21 Module gibt es einen detaillierten Studienbrief mit den wesentlichen Inhalten zum jeweiligen Thema und Aufgaben, die von den Studierenden bearbeitet und deren Ergebnisse über die Lernplattform eingeschickt werden. Die Studienbriefe stellen die Arbeitsgrundlage für das Studium dar.

Alle Module werden jeweils mit einer Prüfung abgeschlossen. Die Endnote errechnet sich aus dem gewichteten Durchschnitt der einzelnen Modulnoten sowie der Bachelorarbeit. Die Prüfungsleistungen erfolgen in der Regel in Form von Hausarbeiten, Klausuren oder Portfolios.


Bachelorarbeit

Im Rahmen der Abschlussarbeit werden Themengebiete in wissenschaftlicher Weise erschlossen, dargestellt und reflektiert. Hierzu haben Sie 14 Wochen Zeit. Begleitet werden Sie dabei von selbst gewählten Prüferinnen und Prüfern, mit denen Sie Themenvorschläge, Schwerpunkte und Bearbeitungskriterien absprechen können. Die Themenstellungen entstehen z. B. aus den Praxiserfahrungen und Projekten oder den Inhalten der Lehrveranstaltungen im Bachelor-Studium Musik in der Kindheit. 

Zurück zur Übersicht


Die Ordnungen zur Zulassung, die Rahmenprüfungsordnung (RPO) sowie die Fachspezifischen Anlagen (FSA) finden Sie hier.