Zertifikat Innovationsmanagement: Studieninhalte

Das Zertifikatsstudium Innovationsmanagement ist so konzipiert, dass Sie während des Studiums voll berufstätig bleiben können. Die Lehrveranstaltungen finden in der Regel einmal im Monat an einem Wochenende (Freitag und Samstag) in Lüneburg statt. Insgesamt besuchen Sie 10 Wochenend-Sequenzen. Zwischen diesen sogenannten Präsenzphasen bereiten Sie die Lehrinhalte im angeleiteten Selbststudium durch die Bearbeitung von Lehrbriefen vor und nach. Zusätzlich erhalten Sie beim "Lernen am Arbeitsplatz" die Möglichkeit, in andere Unternehmensbereiche Ihrer Organisation Einblick zu gewinnen und kleine Projektarbeiten durchzuführen.



Fachmodule

F1 Innovationen in Marketing und Vertrieb (5 CP)

  • interne und externe Kunden, Interessenanalyse
  • Marktforschung, Wettbewerbsanalyse, Kundenbindung und -pflege
  • Marketing-Mix, Marketingziele, Selbstmarketing, Vertriebsstrategie
  • Geschäftsmodell, Vertriebsformen, Vertriebsplanung und -controlling
  • Vertriebsprozess

F2 Projektmanagement von Innovationsvorhaben (5 CP)

  • Begrifflichkeiten, Erwartungen von Stakeholdern und Anforderungen an das Projektmanagement
  • Rollenkonzepte, Erfolgsfaktoren, Standards und Normen
  • Ressourcenanforderungen
  • Projektphasen
  • Besonderheiten der Führung von Innovationsprojekten

F3 Innovationscontrolling (5 CP)

  • Managementprozess und Controlling, Innovationen im Kontext des Unternehmenscontrolling
  • Aufgaben des Innovationscontrolling, integrierte Planungs-, Kontroll- und Informationssysteme
  • Performance Measurement und Kennzahlen, Kosten und Ertragsschätzungen, Projektsteuerung und -evaluierung
  • Reporting, Instrumente des Innovationscontrollings

F4 Innovationsmanagement (5 CP)

  • Innovation und Unternehmensstrategie, Innovationskultur
  • Führung von Freiwilligen, Fehlerkultur, Umgang mit Anregungen Dritter
  • Entwicklung der MitarbeiterInnen
  • Innovationsprozess – Ideengenerierung und -sammlung, Umgang mit Ideen, Ideenbewertung
  • Gratifikation und Wertschätzung
  • Stakeholderanalyse, Durchsetzung von Innovationen

Überfachliche Module

Ü1 Selbstmanagement (5 CP)

  • Erscheinungsformen von Zeitproblemen, Zeitdisponenten, Hirnwellenmustern
  • Lebensplanung, Tagesplanung, Planung von Innovationsaktivitäte
  • Tipps zum Selbstmanagemen
  • Veränderungsstrategien

Ü2 Kreativitätstechniken (5 CP)

  • Entstehung von Kreativität, Anforderungen an die Moderation, Auftragsklärung
  • Förderung von Kreativitätspotenzialen, TeilnehmerInnenauswahl
  • Kreativitätstechniken und -methoden, Methodenauswahl
  • Umgang mit Ergebnissen

Projektmodul

Realisierung eines Innovationsprojektes (5 CP)

Während der gesamten Dauer Ihres Studiums im Zertifikat Innovationsmanagement realisieren Sie in der Praxis ein Innovationsprojekt und wenden so Ihr erworbenes Wissen aus den sechs anderen Modulen praktisch an.


Studienbegleitende Prüfungen

Jedes Modul des Zertifikatsstudiums wird mit einer Prüfungsleistung abgeschlossen. Die Prüfungen finden in der Regel an Präsenzwochenenden statt, so dass keine gesonderte Anreise nötig ist.


Die Ordnungen zur Zulassung, die Rahmenprüfungsordnung (RPO) sowie die Fachspezifischen Anlagen (FSA) finden Sie hier.