Bibliotheksprofil

Allgemeines

Als zentrale Einrichtung der Universität Lüneburg ist die Universitätsbibliothek als wissenschaftliche Bibliothek für Forschung und Lehre ausgelegt und steht in erster Linie den Universitätsangehörigen (z.Zt. ca. 9.960 Studierende und 423 Lehrende) zur Verfügung. Außerdem steht sie allen Bürgern der Stadt und Region Lüneburg offen. Die Anfänge der Bibliothek gehen auf das Jahr 1946 zurück.

Der Bestand ist überwiegend ausleihbar und frei zugänglich aufgestellt. Die Bibliothek besitzt z.Zt. ca. 664.000 Bände und 1255 laufende Print-Zeitschriften sowie  23.296 elektronische Zeitschriften. Der jährliche Neuzugang beträgt in etwa 20.000 Bände.

Die Bibliotheken können frei betreten werden. Für die Ausleihe benötigen Sie jedoch einen Benutzerausweis, den Sie gegen Vorlage des Personalausweises und ggf. des Studentenausweises bei der Anmeldung an der Ausleihe erhalten. In den Freihandbereichen und den offenen Magazinen können Sie als Benutzer selbst ans Regal gehen, auswählen und die Bücher an den Ausleihtheken verbuchen lassen.

Grundlage der Bibliotheksbenutzung ist die Benutzungsordnung für die Bibliothek der Universität Lüneburg in der Fassung vom 5. Februar 1997. Darüber hinaus bietet die Universitätsbibliothek eine Vielzahl weiterer Dienstleistungen. Weitere Informationsblätter und Broschüren zu Einzelthemen wie der Nutzung des Bibliothekskatalog oder der Fernleihe liegen in der Bibliothek aus. Für weitere Auskünfte stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Information an allen Standorten jederzeit zur Verfügung. Für neue Benutzer werden außerdem regelmäßig Führungen angeboten. Die Termine werden rechtzeitig durch Aushang in der Bibliothek und auf der Homepage unter Termine bekanntgegeben.

Geschichte

Organisation

Schriften zur Bibliothek

Bibliothek in Zahlen

Bestände & Sammlungen