Fakultätsrat - Wirtschaftswissenschaften

Der Fakultätsrat entscheidet nach § 44 NHG in Angelegenheiten der Forschung und Lehre von grundsätzlicher Bedeutung. Er beschließt laut Grundordnung der Leuphana beispielsweise die Promotionsordnung oder verabschiedet einen fachlich begründeten Entwurf eines Ausschreibungstextes für eine Professur. Dem Fakultätsrat Wirtschaftswissenschaften gehören 13 stimmberechtigte Mitglieder an, davon sieben aus der Gruppe der Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer und jeweils zwei aus der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter-, der Studierenden- und der MTV-Gruppe. Die Fakultäts-Gleichstellungsbeauftragte gehört dem Fakultätsrat jeweils als beratendes Mitglied an. Die Amtszeit beträgt zwei Jahre, die der studentischen Mitglieder beträgt ein Jahr. Der Dekan leitet den Fakultätsrat ohne Stimmrecht. Der aktuelle Fakultätsrat hat sich zu Beginn des Sommersemesters 2016 konstituiert.