Fairtrade University

Studierende der Universität haben das Thema längst durch eigene Unternehmensgründungen mit Leben erfüllt:

Lünebohne

Lünebohne ist eine Studierendeninitiative und ein  gemeinnütziger Verein, der den bewussten Konsum in Lüneburg mit den fair gehandelten Produkten der „Lünebohne“, dem „Lünepresso“ und der „SchokoLüne“ faire Handelsstrukturen erlebbar macht. Zudem wird durch Bildungsworkshops, Aktionstage und Infoveranstaltungen für einen nachhaltigen Konsum begeistert.

Lünebohne ist im Studio 21 erhältlich.

mela wear

Die studentische Gründung mela wear vertreibt 100% Fairtrade- und biozertifizierte Kleidung und den weltweit ersten Fairtrade- und biozertifizierten Rucksack.
„mela“ ist Hindi und steht für „gemeinsam handeln“. Ihr Antrieb? Die Überzeugung, dass Wirtschaft einen aktiven Beitrag zur Lösung globaler ökologischer und sozialer Herausforderungen leisten muss.