Prof. Dr. Erich Hörl

Vita

  • seit 2014: W3-Professur für Medienkultur der Leuphana Universität Lüneburg
  • 2016: Senior Fellow am Kulturwissenschaftlichen Kolleg der Universität Konstanz
  • 2013/14: Senior Fellow der DFG-Kollegforschergruppe Medienkulturen der Computersimulation (mecs) an der Leuphana Universität Lüneburg
  • 2012: W2-Professur für Medientechnik und Medienphilosophie an der Ruhr-Universität Bochum
  • 2010/11: Senior Fellow am Internationalen Kolleg für Kulturtechnikforschung und Medienphilosophie (IKKM) an der Bauhaus-Universität Weimar
  • 2006: Juniorprofessor für Medientechnik und Medienphilosophie an der Ruhr-Universität Bochum
  • 2004 - 2006: Assistent für Technikphilosophie an der Professur für Philosophie der ETH Zürich
  • 2003 - 2005: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der DFG-Forschergruppe "Bild, Schrift, Zahl" am Hermann von Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik der Humboldt-Universität zu Berlin
  • 2003: Promotion mit der Arbeit: "Die heiligen Kanäle. Über die archaische Illusion der Kommunikation" (Zürich-Berlin 2005: diaphanes) an der Humboldt-Universität zu Berlin im Fach Kulturwissenschaft
  • Studium in Wien und Paris: Philosophie und Kommunikationstheorie

Erich Hörl: Gespräche, Interviews und Vorträge