Henrike Schürmann

Zur Person:

Henrike Schürmann ist Bildungswissenschaftlerin, ihr Interesse gilt insbesondere dem Konzept Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Dieses verfolgt sie seit 2008 sowohl wissenschafts- als auch praxisorientiert.

Vita:

seit 10/2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für integrative Studien (Infis)

02/2016-06/2016 Hauptamtliche Mitarbeiterin des Ökolöwe-Umweltbund Leipzig e.V. zur Konzeption, pädagogischen Begleitung und Durchführung von "BiodiverCity - Artenvielfalt in der Stadt", Teilaspekt des Umweltprojektes des 100. Katholikentages in Leipzig

11/2014 – 02/2016 Freiwilligendienst bei Ökolöwe – Umweltbund Leipzig e.V., Einsatzbereich: Konzeption, Umsetzung und Evaluation von Umweltbildungsveranstaltungen

10/2010 – 04/2014 Masterstudium Bildungswissenschaften (Master of Arts) an der Freien Universität Berlin

05/2012 – 09/2012 Praktikum für die Umwelt im Biosphärenreservat Südost-Rügen, Einsatzbereich: Umweltbildung, Bildung für nachhaltige Entwicklung

05/2010 – 04/2012 Honorartätigkeit bzw. studentische Mitarbeit am Institut Futur der Freien Universität Berlin, Einsatzbereich: Projekt „Qualitätssicherung und -entwicklung in der kommunalen Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (QuaSi BNE)

10/2006 – 04/2010 Bachelorstudium Bildungswissenschaften (Bachelor of Arts) an der Leuphana Universität Lüneburg

06/2008 – 09/2008 studienbegleitendes Praktikum im Informationszentrum Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue, Einsatzbereich: schulische und außerschulische Umweltbildung