Malte Pelleter, M.A.


Veröffentlichungen

  • Malte Pelleter (2017): Beating Time. Futuristische Geschichten und vergangene Zukünfte der Drum-Machine. In: Good Vibrations. Eine Geschichte der elektronischen Musikinstrumente. München: Deutscher Kunstverlag. S. 41-46.
  • Sarah-Indriyati Hardjowirogo / Malte Pelleter (2016): Über Klangerzeuger, Metallkisten und Breakbeat-Labore. Konstellationen aus Sound, Technik, Wissen und Praxis. In: Schlüter, B./A. Volmar (Hg.): Von akustischen Medien zur auditiven Kultur. Zum Verhältnis von Medienwissenschaft und Sound Studies. (Navigationen. Zeitschrift für Medien- und Kulturwissenschaften, Heft 2/2015) S. 99-112.
  • Malte Pelleter (2015): Grammophon-Erziehung und Beat-Bildung. Szenen medien/musikalischer Bildungs-Phantasmen. In: Othmer, Julius; Weich, Andreas (Hg.): Medien – Bildung – Dispositive. Wiesbaden: Springer. S. 141-155.
  • Malte Pelleter (2014): Flying Lotus. Making People's Heads Explode. In: Juice (163). Hier online.
  • Rolf Großmann / Malte Pelleter (2014): Computer als Klangmedium. In: Schröter, Jens (Hg.): Handbuch Medienwissenschaft. Stuttgart: Metzler. S. 328-333.
  • Malte Pelleter (2014): Madlib: Man of many egos. In: Juice. HipHop Music, Styles, Culture (158). S. 104-111. Hier online.
  • Malte Pelleter (2013): »Chop that record up!« Zum Sampling als performative Medienpraxis. In: Kleiner, Marcus S.; Wilke, Thomas (Hg.): Performativität und Medialität populärer Kulturen. Theorien – Ästhetiken – Praktiken. Wiesbaden: VS, S. 391-412.
  • Malte Pelleter (2010): Rückführung der Kunst in Medienpraxis! Verlangen die Neuen Medien einen neuen Avantgarde-Begriff? In: positionen. Texte zur aktuellen Musik. H. 84. S. 18-22.
  • Malte Pelleter / Steffen Lepa (2007): Sampling als kulturelle Praxis des HipHop. In: Bock, Karin; Meier, Stefan; Süss, Gunter (Hg.): HipHop meets Academia. Globale Spuren eines lokalen Kulturphänomens. Bielefeld: transcript, S. 199–213.

 

Vorträge

  • Malte Pelleter (2016): Ton-Räume, Hör-Ordnungen, Klang-Maschinen? Zur Frage Auditiver Dispositive. Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung Mediendispositive (Leitung: Dominik Schrey), KIT Karlsruhe. Juni 2016.
  • Sarah-Indriyati Hardjowirogo & Malte Pelleter (2015): Preset-Poesie zwischen Playabilty und gepackter Authentizität. Impulsvortrag im Rahmen der Arbeitstagung Musikformulare und Presets. Musikkulturalisierung und Technik/Technologie. Institut für Musikwissenschaft, Universität Hildesheim. Mai 2015.
  • Rolf Großmann & Malte Pelleter (2015): Phonographische Arbeit zwischen auditivem Realismus und Sonic Fiction. Einführungsvortrag der AG-Tagung Treueschwur und Realitätsverlust der AG Auditive Kultur und Soundstudies in der Gesellschaft für Medienwissenschaft. Institut f. Kultur und Ästhetik Digitaler Medien, Leuphana Universität Lüneburg. Februar 2015.
  • Malte Pelleter (2015): Rhythmatische Schaltpläne. Vortrag auf der Abschlusstagung des DFG-Projekts Funktionale Klänge. Digital Cultures Research Lab, Lüneburg. Januar 2015.
  • Malte Pelleter (2014): Hartschalen-Romantik und Flüssigmetall-Feeling. Klang/Körper/Oberflächen bei Björk und FKA twigs. Vortrag im Rahmen der Tagung Hautlichkeit. Gestalterische und wissenschaftliche Praktiken zur Oberfläche. btk Berlin. Oktober 2014.
  • Malte Pelleter (2014): Drum-Chips und Preset-Schleudern. Vortrag im Rahmen der Workshop-Tagung Synthesen Lesen. Friedrich Kittlers Synthesizer-Nachlass als Aufschreibesystem. Digital Cultures Research Lab, Lüneburg. Februar 2014.
  • Sarah-Indriyati Hardjowirogo / Malte Pelleter (2014): Über Klangerzeuger, Metallkisten und Breakbeat-Labore. Konstellationen aus Sound, Technik, Wissen und Praxis. Vortrag im Rahmen der 1. Tagung der GfM-AG Auditive Kulturen und Sound Studies. Universität Bonn. Januar 2014.
  • Malte Pelleter (2013): Breakbeat-Science als Medientheorie en acte. Gastvortrag im Seminar Heller als die Sonne (Veranstalter: Johannes Ismaiel-Wendt). Universität Hildesheim. Dezember 2013.
  • Arne Bense / Rolf Großmann / Sarah-Indriyati Hardjowirogo / Andi Otto / Malte Pelleter (2013): Das Wissen der Instrumente. Workshop im Rahmen der Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft Medien der Wissenschaft. Leuphana Universität Lüneburg. Oktober 2013.
  • Malte Pelleter (2013): Grammophon-Erziehung und Beat-Bildung. Szenen medien/musikalischer Bildungs-Phantasmen. Vortrag im Rahmen der Tagung Verflechtungen: Medien – Bildung – Dispositive. Haus der Wissenschaft Braunschweig. Februar 2013.
  • Sarah-Indriyati Hardjowirogo / Malte Pelleter (2012): Knacken, Rauschen, Bandsalat. Zu einer Ästhetik der Störung im digitalen Sound. Vortrag im Rahmen der HyperKult XXI Digital Nativity – Normalität des Digitalen. Leuphana Universität Lüneburg. Juli 2012.
  • Malte Pelleter (2011): Für eine Breakbeat-Science. Vortrag vor dem Forschungskolloquium des Instituts für Kultur und Ästhetik Digitaler Medien. Juni 2011.
  • Malte Pelleter (2010): Vom ›ill loop digga‹ zum ›computer face‹. Zum Mediendispositiv Sampling. Vortrag im Rahmen der Tagung Performativität und Medialität Populärer Kulturen. Universität Halle/Saale. Dezember 2010.
  • Malte Pelleter (2010): Rechanneling the vibratory field. Thoughts on Stockhausen, kode9 and Lyotard. Vortrag im Rahmen der internationalen Konferenz Sound ACTs. Aarhus University, Dänemark. September 2010. PDF
  • Malte Pelleter / Steffen Lepa (2006): Sampling als kulturelle Praxis des HipHop. Vortrag im Rahmen der internationalen Tagung HipHop meets Academia. Technische Universität Chemnitz. August 2006.

 

Reviews, Tagunsberichte, etc.