PD Dr. Mark Euler

Mark Euler war von 2002 bis 2007 als Mitarbeiter der Transferstelle und von 2007 bis 2010 am Stiftungslehrstuhl für Entrepreneurship der Universität Oldenburg verantwortlich für den Aufbau der Gründungsberatung, die Betreuung von Hochschul-Spin-offs, EU-Netzwerkprojekte sowie regionales Netzwerkmanagement u.a. im Rahmen des von ihm mitentwickelten EXIST 3 Projekts der Universität Oldenburg. Im Jahr 2010 wechselte er an die Leuphana Universität, wo er im EU Großprojekt „Innovations-Inkubator“ in der Teilmaßnahme „Gründungsprojekte“ innovative Qualifizierungsmaßnahmen für potentielle Gründerinnen und Gründer konzeptionierte und durchführte. Von 2012 bis 2013 war er zusätzlich auch als Gründungsberater an der „Privaten Hochschule - PFH Göttingen“ tätig. Im Jahr 2013 übernahm er die Projektleitung des von ihm entwickelten Projektes „EXIST 4 – Leuphana 2020. Humboldt plus Schumpeter.“ Anfang 2014 habilitierte er an der Leuphana in  Wirtschaftspädagogik zum Thema „Entrepreneurship Education“. PD Dr. Euler war verantwortlich für die Entwicklung und Durchführung einer Vielzahl innovativer Lehrformate, wie z.B. dem selbst entwickelten Gründungsplanspiel „Next Top Gründer“, das auf der IdeenExpo 2011 präsentiert wurde, der Leuphana Erstsemester-Startwoche „StartUP!“ mit dem größten europäischen Gründungsideen-Wettbewerb oder der Leuphana Enterprise Academy.

    

Ausgewählte Veröffentlichungen

Euler, M. (2015): Bildungstheoretische Implikationen moderner Berufsorientierung. In: Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik 111. Band, Heft 1, S.100-114

Euler, M. (2014): Der homo interagens als Entrepreneur. Die historische Bedeutung von Entrepreneurship Education für das moderne Individuum. Herausforderungen und neue Wege. Marburg

Euler, M./ Freese, J. (2012): A new perspective to integrate different social capital concepts. In: International Journal of Social Inquiry. Vol. 5/ No. 1, S.3-24

Euler, M./ Kraus, S./ Vollmar, B.H. (2011): Communication Matters – Network Constellations in Entrepreneurship. In: International Journal of Economics & Business Research (IJEBR) Vol. 3/ No. 3, S.283-301

Euler, M. (2011): Born or made—Kann Entrepreneurship gelehrt werden? In: T. Retzmann (Hg.): Entrepreneurship und Arbeitnehmerorientierung. Leitbilder und Konzepte für die ökonomische Bildung in der Schule. Schwalbach/ Ts., S.66-76

Euler, M./ Freese, J./ Vollmar, B.H. (Hg.) (2010): Homo interagens. Soziale Interaktion – ein grundlagentheoretischer Diskurs in der Ökonomik. Marburg

Euler, M./ Freese, J./ Marggraf, R. (2008): Perspektiven einer rationalen ökonomischen Rekonstruktion sozialer Interaktionen als Basis des Sozialkapitalkonzeptes. In: W. Matiaske/ G. Grözinger (Hg.): Sozialkapital – eine (un)bequeme Kategorie. Jahrbuch Ökonomie und Gesellschaft. Bd. 20. Marburg, S.79-110

Euler, M. (2006): Soziales Kapital ein Brückenschlag zwischen Individuum und Gesellschaft. Oldenburg