Transdisziplinäre Kooperationen

Transdisziplinarität beruht auf einem wechselseitigen Wissensaustausch zwischen Universitäten und Gesellschaft in Lehre und Forschung. Grundlage für die Realisierung einer strategischen Profilierung auf Basis des Prinzips der Transdisziplinarität ist daher ein erfolgreicher Kooperationsprozess. Die Leuphana hat ein dichtes Netz von regionalen und überregionalen Kooperationspartnern und umfassende Erfahrungen in der Verwirklichung gemeinsamer Projekte mit Praxispartnern.

Die Leuphana hat bereits 2009-2015 mit dem Innovations -Inkubator unter Beweis stellen können, dass eine transdisziplinär ausgerichtete Wissensproduktion in enger Zusammenarbeit mit Praxispartnern nicht nur wichtige Entwicklungs- und Profilbildungsimpulse für die Universität leistet, sondern auch eine nachweisbaren Impuls für Wirtschaft und Gesellschaft in der Region leisten kann.

Die thematischen Schwerpunkte des Inkubators waren Gesundheit, erneuerbare Energien und Digitale Medien. Mit letzterem Thema ist an der Leuphana ein neuer Schwerpunkt entstanden, der wesentlich zur Stärkung der Profilbildung der Leuphana im Bereich Digitalisierung beiträgt. Die Leuphana strebt eine Vorreiterrolle in der Digitalisierung an. 

Im Rahmen des Innovations-Inkubators entstanden 74 Gründungen , rund 420 Arbeitsplätze wurden neu geschaffen oder gesichert, mehr als 8000 Teilnehmer_innen wurden in gemeinsamen Veranstaltungen mit Kooperationspartnern erreicht. In sogenannten „Innovationsverbünden“ entstanden durch Expert_innen moderierte Wissensplattformen, wie z. B. der Innovationsverbund „Nachhaltiger Mittelstand“, ein Netzwerk von 74 KMUs aus 9 regionalen Landkreisen und mehr als 20 Wirtschaftszweigen. Durch enge Kooperation mit über 500 Partner_innen der regionalen Wirtschaft konnte zudem auch die Praxisorientierung in ausgewählten Studienangeboten deutlich gestärkt werden.

„Brutkasten für Ideen“ – so könnte man den Namen „Innovations-Inkubator“ übersetzen. Der Innovations-Inkubator Lüneburg war ein Projekt der Leuphana Universität Lüneburg und des Landes Niedersachsen zur wissensbasierten Regionalentwicklung. Forschung und Wirtschaft arbeiteten von August 2009 bis Juli 2015 eng zusammen, vorrangig zu den Themen Digitale Medien, Gesundheit und Nachhaltige Energie.

Kooperationsprojekte der Leuphana (Auswahl)

Gründerfreundlichste Hochschule