Eine Strategie für Transdisziplinarität

Die Leuphana hat sich das strategische Ziel gesetzt, transdisziplinäre Kooperation zukünftig als gesamtuniversitären Modus zu etablieren. Damit schließt sie an die Profilbildung der letzten zehn Jahre an, die bereits zahlreiche transdisziplinäre Ansätze in Lehre und Forschung und der dazu gehörigen Universitätskultur entwickeln konnte. Die deutschlandweit einzige Fakultät für Nachhaltigkeit oder konkrete Berufungen von transdisziplinär orientierten Professuren, wie z. B. eine Professur für transdisziplinäre Forschung, eine Juniorprofessur für transdisziplinäre Methoden oder eine Juniorprofessur für Social Entrepreneurship sind Ausdruck dieser Entwicklung. Gleichzeitig möchte die Leuphana zukünftig verstärkt neue Potentiale für die Universität wie auch die Region heben. 

Was ist Transdisziplinarität?

Transdisziplinarität bedeutet, dass ein Thema sowohl von Wissenschaftlern als auch Praktikern untersucht wird. Sie verbindet einen interdisziplinären Ansatz mit Praxisorientierung.