B.A. Sozialpädagogik studieren

Mit Lehramtsoption

Der B.A. Sozialpädagogik ist in das interdisziplinäre College Studienmodell mit Leuphana Semester und Komplementärstudium eingebettet und schafft dadurch größtmögliche Polyvalenz. Das Sozialpädagogik Studium am College gibt Ihnen die Möglichkeit herauszufinden, ob eine Tätigkeit als Lehrperson Sie begeistert oder ob die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Bildung und Erziehung Sie beflügelt.

  • Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)
  • Zulassungsbeschränkung: ja
  • Bewerbungsfrist: 15. Juli eines Jahres
  • besondere Zugangsvoraussetzungen: für die Fächer Englisch und Sport
  • Regelstudienzeit: 6 Semester
  • Beginn: Oktober eines Jahres (Wintersemester)
  • Studienplätze: 90
  • Lehr- und Prüfungssprache: Deutsch

Leuphana Semester

  • Wissenschaft trägt Verantwortung. (fächerübergreifend)
  • Wissenschaft lehrt Verstehen. (fächerübergreifend)
  • Wissenschaft nutzt Methoden I. (fächerübergreifend)
  • Wissenschaft nutzt Methoden II. Informations- und Datenkompetenz für die Sozialpädagogik
    (Fachrichtung Sozialpädagogik - fachwissenschaftlich)
  • Wissenschaft kennt disziplinäre Grenzen. Theorien und Gegenstände der Sozialpädagogik
    (Fachrichtung Sozialpädagogik - fachwissenschaftlich)

2. Semester

  • Bildung und Erziehung (Fachrichtung Sozialpädagogik - fachwissenschaftlich)
  • Methoden der empirischen Forschung in der Sozialpädagogik (Fachrichtung Sozialpädagogik - fachwissenschaftlich)
  • Fachrichtungsbezogene Unterrichtsmethodik (Fachrichtung Sozialpädagogik- fachdidaktisch)
  • Didaktik der Fachrichtung Sozialpädagogik (Fachrichtung Sozialpädagogik - fachdidaktisch)
  • Theorien der beruflichen Bildung (Professionalisierungsbereich)
  • 1 Unterrichtsfach-Modul

3. Semester

  • Recht, Organisation und Finanzierung der Sozialpädagogik (Fachrichtung Sozialpädagogik - fachwissenschaftlich)
  • Forschendes Lernen (Fachrichtung Sozialpädagogik - fachwissenschaftlich)
  • Psychologie des Lehrens und Lernens (Fachrichtung Sozialpädagogik - fachdidaktisch)
  • Schulische Praxisstudien (Professionalisierungsbereich)
  • 2 Unterrichtsfach-Module

4. Semester

  • Recht, Organisation und Finanzierung der Sozialpädagogik (Fachrichtung Sozialpädagogik - fachwissenschaftlich)
  • Forschendes Lernen (Fachrichtung Sozialpädagogik - fachwissenschaftlich)
  • Schulische Praxisstudien (Professionalisierungsbereich)
  • 1 Komplementär-Modul
  • 2 Unterrichtsfach-Module

5. Semester

  • Adressat*innen der Sozialpädagogik (Fachrichtung Sozialpädagogik - fachwissenschaftlich)
  • Geschichte der Sozialpädagogik (Fachrichtung Sozialpädagogik - fachwissenschaftlich)
  • Sozialpädagogische Handlungsmethoden und Verfahren (Fachrichtung Sozialpädagogik - fachwissenschaftlich)
  • Sozial- und Entwicklungspsychologie (Fachrichtung Sozialpädagogik - fachwissenschaftlich)
  • Soziologische Grundlagen des Lehrens von Sozialpädagogik (Professionalisierungsbereich)
  • 1 Unterrichtsfach-Modul

6. Semester

  • Internationale Perspektiven der Sozialpädagogik (Fachrichtung Sozialpädagogik - fachwissenschaftlich)
  • Didaktik einer nachhaltig ausgerichteten beruflichen Aus- und Weiterbildung (Professionalisierungsbereich)
  • Bachelor-Arbeit
  • 1 Unterrichtsfach-Modul

Im Bachelor Sozialpädagogik studieren Sie die Fachrichtung Sozialpädagogik sowie ein Unterrichtsfach.

Unterrichtsfächer

*Diese Fächer können Sie als Erweiterungsfach (zweites Unterrichtsfach) studieren. Nähere Informationen finden Sie auf dem Infoblatt zum Erweiterungsfach.

Studienaufbau: B.A. Sozialpädagogik

Das Sozialpädagogik Studium am College beginnt mit dem Leuphana Semester. Ab dem zweiten Semester umfasst das Studium die Fachrichtung Sozialpädagogik, das Unterrichtsfach Ihrer Wahl, den Professionalisierungsbereich und das Komplementär-Modul.

Studieninhalte: B.A. Sozialpädagogik

Im Leuphana Semester setzen Sie sich ganz grundlegend mit Wissenschaft und Wissenschaftlichkeit auseinander. Dadurch schulen Sie Ihr kritisches Denkvermögen, um Vertrautes hinterfragen zu können; dadurch lernen Sie, die adäquate Herangehensweise für den systematischen Erkenntnisgewinn zu wählen und dadurch wissen Sie, den verantwortungsvollen Umgang mit wissenschaftlichen Erkenntnissen zu praktizieren. Gleichzeitig erhalten Sie eine Einführung in die Fachrichtung Sozialpädagogik. Das heißt, Sie lernen verschiedene Theorien der Sozialpädagogik kennen und werden in die Grundlagen quantitativer und qualitativer Datenerhebungs- und Datenauswertungsmethoden eingeführt. Die Auseinandersetzung mit Grundsätzen wissenschaftlicher Denk- und Arbeitsweisen im Allgemeinen sowie die Einführung in die Fachrichtung im Konkreten bilden das Fundament für das polyvalente Bachelor-Studium der Sozialpädagogik.

Die Fachrichtung Sozialpädagogik umfasst fachwissenschaftliche und fachdidaktische Lehreinheiten / Module. Im Rahmen der fachwissenschaftlichen Module setzen Sie sich unter anderem mit Bildungstheorien und deren spannungsvoller Geschichte auseinander und erwerben dadurch Kenntnisse über Bedingungen, Voraussetzungen und Begründungen von Erziehung und Bildung. Gleichzeitig erweitern Sie Ihre qualitativen und quantitativen Methodenkenntnisse der empirischen Sozialforschung, indem Sie sich mit Beispielen aus dem sozialpädagogischen Forschungsfeld befassen und selbständig eine Untersuchung durchführen, um die empirische Datenerhebung, -auswertung sowie -darstellung zu erproben. Parallel zur Ihrer Forschungstätigkeit arbeiten Sie sich in die Grundzüge des bundesdeutschen Sozialgesetzbuchs ein und machen sich vertraut mit den geltenden organisationalen und finanziellen Grundlagen der Kinder- und Jugendhilfe. In den fachwissenschaftlichen Modulen setzen Sie sich außerdem mit Aspekten der historischen Forschung zur Sozialpädagogik, den organisationalen und professionellen Praktiken der Sozialpädagogik, der Kindheits- und Jugendforschung sowie der Sozial- und Entwicklungspsychologie auseinander. Dabei greifen Sie auf nationale wie internationale Forschungsstände zurück und diskutieren länderspezifische als auch international vergleichende Fallstudien.
In den fachdidaktischen Modulen geht es um Unterrichtsprozesse und Unterrichtsmethoden, das heißt Sie machen sich mit didaktischen Konzepten sowie digitalen und analogen Unterrichtsmedien an berufsbildenden Schulen für Sozialpädagogik vertraut. Darüber hinaus befassen Sie sich mit Aspekten der Pädagogischen Psychologie / Lernpsychologie, um fundierte Analyse-, Planungs- und Handlungskompetenz in pädagogischen Situationen zu erlangen.

In den fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Modulen des Unterrichtsfachs  – Deutsch, Englisch, Evangelische Religion, Mathematik, Politik oder Sport –  erwerben Sie die Grundlagen, um den allgemeinbildenden Unterricht an einer Berufsbildenden Schule zu gestalten.

Im Professionalisierungsbereich komplettieren Sie Ihre pädagogischen Kompetenzen, indem Sie die lern- und entwicklungstheoretischen Voraussetzungen beruflichen Lernens erörtern und Modelle und Instrumente der Leistungsmessung und -bewertung beruflicher Lernprozesse sowie der pädagogischen Diagnostik analysieren und diskutieren. In Verbindung mit dem fünfwöchigen Pflichtpraktikum an einer Berufsbildenden Schule erwerben Sie die Fähigkeit, Unterricht in sozialpädagogischen Bildungsgängen zu analysieren, zu planen und zu bewerten.

Das Komplementär-Modul gibt Ihnen Gelegenheit, Ihrem Wissensdrang individuell nachzugehen, indem Sie in ein ganz anderes Wissensgebiet eintauchen, wie etwa Medien-Anthropologie der Gegenwart, Geschlechterverhältnisse und Raumstrukturen, Urheberrecht oder Science Blogging. Indem Sie aus Ihrer eigenen Fachwissenschaft heraustreten und sich auf andere Fachaspekte einlassen, erwerben Sie Verständnis für die Verschiedenartigkeit von Wissenschaftskulturen sowie inter- und transdisziplinäre Kompetenzen.

Zur Verbesserung der Studienqualität wird eine maßgebliche Reform des Studienprogramms durchgeführt, wozu die zuvor beschriebene Umstrukturierung der Studieninhalte gehört sowie die Umbenennung von Berufliche Bildung in der Sozialpädagogik (B.A.) in Sozialpädagogik (B.A.). Die Umsetzung der Reform wird im Rahmen der Reakkreditierung des Studienprogramms überprüft und ist daher abhängig von der Entscheidung im Akkreditierungsverfahren. Bis dahin bleiben Änderungen am Bachelor Sozialpädagogik vorbehalten.

Erstauskunft zu Studium und Bewerbung

Infoportal
Studierendenservice
Gebäude 8, Erdgeschoss
Universitätsallee 1, 21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-2277
Fax +49.4131.677-1430
infoportal@leuphana.de