Wie viel Freiheit sollten Studierende bei der Studienwahl haben?