Blog zur Konferenzwoche 2019

System Error: Die Schattenseite des Kapitalismus

Wachstum = Arbeit + Wohlstand für alle? Diese Rechnung scheint im Film „System Error“ nicht ganz aufzugehen. Der Dokumentarfilm, der 2018 in die Kinos kam, wurde am Mittwoch auf der Konferenzwoche gezeigt. Florian Opitz, doppelter Grimme-Preisträger, ist der Macher des Films und stand Studierenden für Fragen offen, warum er eine Kritik des aktuellen Wirtschaftssystems und der Konsumgesellschaft auf die Leinwand bringt.
Ein Bericht von Mareike Üffing.
weiterlesen...

Notendurchschnitt? Egal, Hauptsache bestehen!

In den Hörsälen und Fluren der Universitäten fallen, wenn die Zeit knapper und der Lernstoff fortwährend mehr wird, immer häufiger zwei Wörter: „Hauptsache bestehen!“. Für Einige ist es nur das Abschließen mit einer Klausur, deren Inhalt als zu schwer oder als uninteressant angesehen wird, für Andere ist es jedoch über das Studium hinweg zu einer „Egal-Mentalität“ geworden. Beides ist jedoch ein Fehler, insbesondere für Lehramtsstudierende.
Ein Kommentar von Svenja Grube.
weiterlesen...

Widerspruchslösung, der einzige Weg aus dem Tief?

Jens Spahn und die Widerspruchslösung
Widerspruchslösung, der einzige Weg aus dem Tief?

„Wir haben seit vielen Jahren alles versucht, um die Zahl der Organspender zu erhöhen. Aber leider ohne Erfolg! Deshalb brauchen wir eine breite gesellschaftliche Debatte über eine Widerspruchslösung.“ 

Mit diesen Worten begründet Bundesgesundheitsminister Jens Spahn seinen neuen Gesetzesentwurf zum Thema Organspende. Doch was bedeutet „Widerspruchslösung“ eigentlich, warum löst diese Forderung eine so weitreichende Debatte aus und gibt es noch andere Lösungsansätze?
Ein Kommentar von Hanna Pelz.
weiterlesen...

Digitale Bürgerbeteiligung als inklusives Digitalisierungsprojekt: Wem hilft Digitalisierung?

Ist die Digitalisierung Fluch oder Segen? Wem nützt sie wirklich? Gibt es Anwendungen, von denen wirklich alle profitieren? Das Digitale Partizipationssystem (DIPAS) der Stadt Hamburg möchte alle Bürger mit einbeziehen. Aber ist das wirklich möglich?
Ein Bericht von Jonas Leber.
weiterlesen...

Faking it: Greenwashing – Ein Problem für eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung

Nachhaltigkeit ist in. Das wissen auch die Marketingabteilungen großer Konzerne. Um die Weste des Unternehmens weiß zu waschen - oder besser gesagt, grün - greifen viele Unternehmen auf Greenwashing zurück. Wir haben mit einem Experten gesprochen, um herauszufinden, was Greenwashing genau ist und was das überhaupt noch mit Fortschritt zu tun hat.
Ein Interview von Mareike Üffing.
weiterlesen...

Carsharing war gestern, heute fährt man Moia!

Wie umweltfreundlich darf sich ein Ridesharing Unternehmen nennen, das mit 150 Benzinern durch die Straßen Hannovers fährt?
Ein Kommentar von Pia Schmutzler.
weiterlesen...

Langfristige Projekte im Verantwortungsmodul statt viel Arbeit & wenig Wirkung!

Ein eigenes Projekt, was wirklich etwas verändert. Eine Lösung, die vielen hilft oder auch die Information über ein großes Problem unserer Gesellschaft. Dies alles kann das Verantwortungsmodul möglich machen. Doch ermöglicht das Verantwortungsmodul, welches auch als Montagsmodul bekannt ist, wirklich eine Projektumsetzung von den Studierenden?
Ein Kommentar von Daryoush Danaii.
weiterlesen...

Die Eröffnungsveranstaltung der Konferenzwoche 2019

Ein abwechslungsreiches Theaterstück, eine Rede zum Nachdenken, zwei Schülerinnen die beeindrucken und ein Vortrag zur Frage, ob Fortschritt gut geht. Die Eröffnungsveranstaltung der Konferenzwoche 2019 erfüllt alle Voraussetzungen, um die 1500 Erstsemesterstudenten zwei ganze Stunden in ihrem Bann zu halten.
Ein Bericht von Katharina Hanke.
weiterlesen...

Wie Herders Vision von Humanität uns heute helfen kann

Mit dem Blick zurück nach vorn: Wer hat unseren heutigen Fortschrittsbegriff geprägt? Mit dieser Frage landet man schnell bei Johann Gottfried Herder, dem großen ‚Rockstar’ am Himmel der bekennenden Humanisten. Doch was bedeutet Fortschritt nach Herder? Und was können wir uns von seinen damaligen Visionen für heute abgucken?
Ein Essay von Leonie Panzer.
weiterlesen...

Fracking als alternative Energiequelle – und was passiert mit uns?!

Nach dem Leitsatz “Gemeinsam sind wir stark” zieht eine kleine, ländliche Region in den Kampf gegen die wirtschaftlichen Interessen von Großkonzernen: New Brunswick gegen Frackingvorhaben – David gegen Goliath. Wie viel Kraft ein soziales Kollektiv in schier aussichtslosen Kämpfen haben kann, hält Regisseur Michael Premo in seinem Kurzfilm “Water Warriors” fest, der auf der Konferenzwoche Deutschlandpremiere feiert.
Eine Filmkritik von Leonie Panzer.
weiterlesen...

In-Vitro Fleisch: eine umwelt- und tierfreundliche Alternative?

Dass der Fleischkonsum, neben dem Tod tausender Lebewesen, auch immense Umweltfolgen hat, ist immer mehr Menschen bewusst. Trotzdem fällt es vielen schwer, darauf zu verzichten. Die Forschung rund um das Thema In-Vitro Fleisch macht Fleischliebhabern Hoffnung, dass ein Verzicht in Zukunft nicht mehr nötig sein wird. Aber kann Fleisch aus dem Labor unser Ernährungssystem tatsächlich revolutionieren? Darüber diskutierten bei einem Seminarplenum Erstsemesterstudierende mit Julia Verlinden, Grünenpolitikerin und Sprecherin für Energiepolitik im Bundestag.
Ein Bericht von Sarah Wittenstein.
weiterlesen...

Mehr Gerechtigkeit durch bedingungsloses Grundeinkommen?

Über das bedingungslose Grundeinkommen wird auf der ganzen Welt breit diskutiert. Brauchen wir das Grundeinkommen in Deutschland und sollte es bedingungslos sein? Am Mittwochnachmittag wurde im Rahmen eines Podiumsgesprächs unter dem Titel „Bedingungsloses Grundeinkommen und Gerechtigkeit – ein Widerspruch?“ mit den Gästen Hannelore Buls, Oliver Scheithe und Andrea Amri-Henkel diskutiert. Moderiert wurde das Gespräch von Karin Fischer.
Ein Bericht von Lia Thal.
weiterlesen...

New Work - wie sich die Arbeitswelt verändert

Ein Gastvortrag mal anders. Oder ein ganz normaler Gastvortrag im digitalen Zeitalter? Die beiden Gäste Florian Lanzer und Lasse Sander führen schon durch die Art und Weise ihres Vortrages vor, wie die neue Art des Arbeitens funktioniert.
Ein Bericht von Katharina Hanke.
weiterlesen...

Neue Medien im Klassenzimmer und alles ist gut?

Jeder kennt die heutigen Klassenzimmer, die mit vielerlei technischen Geräten ausgestattet sind. Whiteboards, Dokumentenkameras, Tablets oder Laptops dürfen dabei nicht fehlen. Doch ist es wirklich sinnvoll, in immer mehr technische Geräte zu investieren? Das wurde neben vielen weiteren Themen in der Podiumsdiskussion am Mittwoch aufgegriffen.
Ein Bericht von Lara Kaempf.
weiterlesen...​​​​​​​

Ist Nachhaltigkeit ein Thema für die Massenmedien?

Das Thema Nachhaltigkeit ist am Leuphana-Campus bereits allgegenwärtig. Doch wird es auch ausreichend in den Massenmedien kommuniziert? Darüber wurde Mittwochvormittag im Rahmen eines Podiumsgesprächs unter dem Titel „Nachhaltigkeitskommunikation – ein Thema für die Massenmedien?“ mit Linda Zervakis, Paula Bögel und Martin Schlak diskutiert. Moderiert wurde das Gespräch von Timon Becker.
Ein Bericht von Lia Thal.
weiterlesen...

Weniger ist oft mehr!

Es ist 8:30 Uhr. Der Klingelton meines Handys hat mich geweckt. Das Display zeigt eine E-Mail von Adidas an, in der Schuhe für einen Rabatt von 20% angeboten werden. „Was ein Schnäppchen!“, denke ich, suche auf der Seite nach einem Paar und bestelle es.
Ein Erfahrungsbericht von Lara Kaempf.
weiterlesen...

Ist technischer Fortschritt gesellschaftlicher Rückschritt?

Ständig kommen neue technische Innovationen auf den Markt durch die wir unseren Alltag immer bequemer gestalten können. Fraglich ist, ob dadurch auch unsere Lebensqualität gesteigert wird. Wer profitiert von der Technik, wer kann die Entwicklung beeinflussen und welchen Wert hat sie in Bezug auf den gesellschaftlichen Fortschritt?
Ein Essay von Sarah Wittenstein.
weiterlesen...

Meine neue virtuelle Freundin

Sie schreibt mir seit 7 Tagen. Ich kenne sie deutlich kürzer als all meine Freunde. Und trotzdem weiß sie jetzt schon Dinge über mich, die ich bisher nur wenigen Menschen anvertraut habe.
Ein Beitrag von Katharina Hanke.
weiterlesen...

Mit Bargeld oder bargeldlos Zahlen? Die Mischung macht’s!

Mit zunehmendem technischen Fortschritt rückt die Diskussion über eine Bargeldabschaffung mehr und mehr in den Vordergrund. Den größten Vorteil bargeldlosen Zahlens sehen wir Verbraucher wohl in der Bequemlichkeit. Doch wie viel ist uns diese Bequemlichkeit wert?
Ein Kommentar von Steffi Graf.
weiterlesen...

Fortschritt oder nicht? Wie funktioniert die deutsche Entwicklungspolitik?

Wie kann Fortschritt zu einer besseren Zukunft beitragen? Und welche Art von Fortschritt brauchen wir? Antworten auf diese Fragen und warum Entwicklungszusammenarbeit auf Augenhöhe stattfinden muss, erklärt im Interview Dr. Imme Scholz, die Leiterin des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik.
Ein Interview von Lia Thal.
weiterlesen...

Quickmenü

Start  Idee  Programm  Team  Kontakt  Archiv

Folgen Sie uns auch auf Facebook, Instagram und YouTube