Auswirkungen Coronavirus auf die Schulpraktika

Stand: 24.06.2020

Durch Schulschließungen und weitere Maßnahmen der Gesundheitsvorsorge sind aktuell auch die Schulpraktika von Änderungen betroffen. Auf dieser Seite möchten wir Studierende, Lehrende und Schulen zusammenfassend über den aktuellen Stand informieren. Wir stehen bei der Erarbeitung im ständigen Austausch mit anderen Einrichtungen.

Wir bitten gleichzeitig zu beachten, dass aufgrund der dynamischen Entwicklungen weitere Anpassungen jederzeit möglich sind und entsprechend auch die von der Leuphana Universität kommunizierten Informationen immer nur vorläufig sein können. Bitte informieren Sie sich fortlaufend über die Auswirkungen der aktuellen Situation auf die Schulpraktika.

 

Erreichbarkeit der Praktikumsstelle

Die Mitarbeiter*innen der Praktikumsstelle sind aktuell nicht persönlich im Büro erreichbar. Post erreicht die Mitarbeiter*innen ggf. verspätet.

Die übliche Erreichbarkeit per E-Mail ist bei allen Mitarbeiter*innen gewährleistet. Falls aus Ihrer Sicht ein Telefonat erforderlich sein sollte, so schildern Sie uns bitte Ihr Anliegen (unter Angabe einer Rückrufnummer) per E-Mail.

 

Langzeitpraktikum – Praxisblock SoSe 2020

Speziell für das Langzeitpraktikum sind dazu unter diesem Link weiterführende Informationen zusammengestellt.

 

SPS 1 – WiSe 2019 / 2020

  • Die Präsenzzeiten an Schulen entfallen für den Zeitraum vom 16.03.2020 bis zum 20.03.2020. Studierende übernehmen keine Notbetreuung an Schulen.

 

Update 03.04.: Schulpraktika im B.A. Wirtschaftspädagogik bzw. B.A. Sozialpädagogik

  • Die Präsenzzeiten an Schulen fallen für den Zeitraum vom 16.03.2020 bis zum 18.04.2020 aus.
  • Sollten Studierende in ihrem Praktikum bereits mindestens 45 Stunden Präsenzzeit erbracht haben (also mindestens drei Wochen), so brauchen die jetzt fehlenden Präsenzzeiten nicht nachgeholt werden. Studierende werden gebeten auf der Praktikumsbescheinigung den tatsächlich erbrachten Zeitraum anzugeben.
  • Zur Kompensation für die fehlenden Präsenzzeiten werden die Lehrenden der Begleitseminare den Studierenden Aufgaben zukommen lassen, die sich von zu Hause aus bearbeiten lassen.
  • Prüfungsleitungen sind bis zum 15.09. zu erbringen.
  • Sollten Studierende noch nicht die notwendigen drei Wochen des Praktikums absolviert haben, so sind fehlende Zeiten nach den Sommerferien nachzuholen. Dies muss bis spätestens 09.10.2020 (Beginn der Vorlesungszeit) absolviert sein. Studierende werden gebeten die Lehrenden des jeweiligen Begleitseminars zu informieren, falls sie davon betroffen sind.

Studierende aus dem Bereich Sozialpädagogik richten Nachfragen bitte per Mail an schulpraktikum.sozpaed@leuphana.de. Studierende aus dem Bereich Wirtschaftspädagogik richten Nachfragen bitte an die jeweiligen Lehrenden.

SPS 1 – SoSe 2020

  • Der Umkreis an wählbaren Schulen wurde für das SPS 1 innerhalb von Niedersachsen erweitert. Studierende, die die Möglichkeit haben auch Schulen außerhalb der „Kernregion“ (Lüneburg, Winsen, Nähe zu Hamburg) zu erreichen, werden gebeten, entsprechende Wunschschulen im Hinweisfeld anzugeben.
  • Studierende, die sich zum SPS 1 angemeldet haben und ein Praktikum im Ausland planen, mussten sich bereits melden.
  • Das Praktikum wird im üblichen Praktikumszeitraum stattfinden und allen Studierenden wird ein Abschluss des Praktikumsmoduls ermöglicht werden.
  • Aktuell wird an einer entsprechenden Ordnung gearbeitet, die es ermöglichen soll, dass a) aus persönlichen Gründen (Zugehörigkeit Risikogruppe bzw. Kinderbetreeung aufgrund geschlossener Einreichtungen) oder b) aus Gründen der Schule (z.B. Schulschließung, Hygienebestimmungen der Schule) die Präsenzpflicht für das Praktikum ganz oder teilweise aufgehoben werden kann. In diesem Fall soll das Praktikum an der Schule ganz oder teilweise ohne Präsenz ermöglicht werden. Die Ordnung befindet sich aktuell in der Abstimmung in den Gremien der Universität. Ziel ist die Durchführung eines Praktikums mit Präsenz an Schulen.

SPS 2 und Master LBS Sozialpädagogik bzw. Wirtschaftswissenschaften – SoSe 2020

  • Das jeweilige Praktikum wird im jeweilig üblichen Praktikumszeitraum stattfinden und allen Studierenden wird ein Abschluss des Praktikumsmoduls ermöglicht werden.
  • Aktuell wird an einer entsprechenden Ordnung gearbeitet, die es ermöglichen soll, dass a) aus persönlichen Gründen (Zugehörigkeit Risikogruppe bzw. Kinderbetreeung aufgrund geschlossener Einreichtungen) oder b) aus Gründen der Schule (z.B. Schulschließung, Hygienebestimmungen der Schule) die Präsenzpflicht für das Praktikum ganz oder teilweise aufgehoben werden kann. In diesem Fall soll das Praktikum an der Schule ganz oder teilweise ohne Präsenz ermöglicht werden. Die Ordnung befindet sich aktuell in der Abstimmung in den Gremien der Universität. Ziel ist die Durchführung eines Praktikums mit Präsenz an Schulen.

Schulkontakte im Kontext Projektband / Abschlussarbeiten (Update: 24.06.2020)

  •  Ab sofort kann eine Präsenz von Studierenden im Zusammenhang mit Studienleistungen an allgemeinbildenden Schulen wieder möglich sein. Dies gilt für den Fall, dass diese Präsenz unter den Voraussetzungen erfolgt, die für die Schulen gemäß § 1 a Abs. 1 der Niedersächsischen Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus vom 8.5.2020 (https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/vorschriften-der-landesregierung-185856.html) in Verbindung mit der jeweils aktuellen Verfügung (https://www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/themen/aktuell-coronavirus/checkliste-corona-sl) zulässig sind. Diese Vorgaben werden ständig angepasst. Insofern sind damit ab sofort punktuelle Besuche von Studierenden zur Durchführung studienbezogene Aktivitäten (z.B. Erhebungen im Rahmen des Projektbandes, Tätigkeiten im Kontext von Abschlussarbeiten) wieder möglich. Eine entsprechende Präsenz ist jeweilig mit den Lehrenden und der Schulleitung abzustimmen. Auch Lehrende der Universität können somit grundsätzlich an Schulen präsent sein.