Recruiting Dinner 2020: Niklas Dennis Werthschulte – Ausgerechnet Nachhaltigkeit

26.10.2020 Der 21-Jährige schrieb eine der besten Bachelor-Arbeiten in der Vertiefung Finance & Accounting im Major Betriebswirtschaftslehre und wird dafür im Rahmen des diesjährigen Online Recruiting Dinners Audit, Advisory & Tax des Career Service am 4. November 2020 ausgezeichnet. Anmeldeschluss für den virtuellen Karriere-Abend ist der 26. Oktober.

Als Niklas Dennis Werthschulte vor drei Jahren sein Studium an der Leuphana begann, hatten BWL und Nachhaltigkeit für ihn noch nicht viel miteinander zu tun. Der damals 18-Jährige mochte Mathe und fand Ökonomie spannend. Ein Wirtschaftsstudium lag nahe. Die Leuphana wurde dem Stralsunder von Freunden seiner Eltern empfohlen: „BWL hat dort einen sehr guten Ruf.“ Niklas Werthschulte recherchierte und bewarb sich im Major für das Studienprogramm Betriebswirtschaftslehre sowie im Minor für Rechtswissenschaften. „Klar hatte ich schon von Nachhaltigkeit gehört, aber ich bin deswegen nicht an die Leuphana gekommen“, erinnert sich der heute 21-Jährige. Dennoch berührte er das Thema gleich zu Studienbeginn im Leuphana Semester. „Im Modul ,Wissenschaft trägt Verantwortung‘ beschäftigten wir uns beispielsweise mit den UN-Nachhaltigkeitszielen. Dieses Wissen habe ich auch in meiner Bachelor-Arbeit angewendet“, sagt der Student.

Niklas Werthschulte gehört zu den insgesamt sechs Preisträger*innen, die von den beiden Wirtschaftsprüfungsgesellschaften KPMG und Möhrle Happ Luther in diesem Jahr für ihre herausragenden Bachelor-Arbeiten im Major Betriebswirtschaftslehre und Master-Arbeiten im Major Management & Finance and Accounting geehrt werden. Der Student hat in seiner Abschlussarbeit die Auswirkungen der CO2-Leistung von Unternehmen auf deren Eigenkapitalkosten analysiert. Dabei spielen die Erwartungen der Anteilseigner*innen eine große Rolle. Sie möchten mit ihrem eingesetzten Kapital Gewinne erzielen und wägen bei der Investition unterschiedliche Risiken von Unternehmen ab. Bei dieser Bewertung preisen Geldgeber*innen mittlerweile auch verstärkt Risiken wie Umweltverschmutzung und klimaschädliches Handeln mit ein: „Der Kapitalmarkt bestraft Unternehmen, die nicht nachhaltig handeln. Investor*innen sehen dort mehr Risiken“, fasst Niklas Werthschulte die Ergebnisse seiner Bachelorarbeit zusammen. Die Folge: Langfristig könnten börsennotierte Unternehmen durch ein nicht-nachhaltiges Handeln eine Finanzierungslücke bekommen.

„Umweltschutz und Klimawandel sind in der Gesellschaft stark beachtete Themen und deshalb auch relevant für die Wirtschaft. Nachhaltigkeit führt bei Unternehmen zu besserer finanzieller Performance“, erklärt der Student. Für seine Bachelor-Arbeit bei Dr. Patrick Velte, Professor für Accounting, Auditing & Corporate Governance, hat er fast 1.000 Beobachtungen bei deutschen und britischen Aktiengesellschaften analysiert. „Professor Velte hat mir eine ambitionierte forschungsintensive Aufgabe gestellt, aber die Betreuung während der Arbeit war trotz Corona dank Video-Calls sehr gut. Ich bekam viel Unterstützung.“

Zu Beginn seines Studiums hatte Niklas Werthschulte noch damit gerechnet, eine Klausur nach der anderen zu schreiben. Aber es kamen auch Hausarbeiten dazu, in denen die Datenanalyse und wissenschaftliche Auswertung im Vordergrund standen. Statistik-Module unterstützten das. „Ich habe gemerkt, wie viel Freude mir das empirische Arbeiten macht. Mir geht es nicht nur darum, Credit Points zu sammeln. Das Studium soll zu etwas hinführen.“ Niklas Werthschulte möchte im Master gern das neue Studienprogramm „Management & Sustainable Accounting and Finance“ an der Leuphana absolvieren und noch tiefer in wirtschaftswissenschaftlichen Theorien und Methoden einsteigen. Die Arbeit in der Wissenschaft ist ein mögliches Ziel; seine Auszeichnung für die Bachelor-Arbeit ein erster Schritt in diese Richtung: „Ich freue mich sehr, dass die Leuphana die studentischen Anstrengungen in dieser Weise wertschätzt. Es motiviert mich weiterzumachen.“

Das diesjährige Recruiting Dinner Audit, Advisory & Tax findet am 4. November erstmals online statt. Die Teilnahme eignet sich für Bachelor-Studierende der Leuphana ab dem dritten Fachsemester sowie Master- und Promotionsstudierende aus dem Bereich Management. Sie können mit potentiellen Arbeitgeber*innen in Kontakt kommen, aber auch einen Praktikumsplatz, eine Werkstudententätigkeit oder einen Berufseinstieg nach dem Studium besprechen. Interessierte Studierende bewerben sich bitte bis zum 26. Oktober 2020 beim Career Service mit einem Motivationsschreiben für die Teilnahme am Recruiting Dinner. In diesem Jahr erhalten alle Teilnehmenden ein Päckchen mit einem Drei-Gänge-Menü, das zuhause warm gemacht wird. Die Studierenden treffen Ansprechpartner*innen aus zehn verschiedenen Unternehmen aus dem Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsfeld (sog. „Big Four“ und mittelständische Gesellschaften) virtuell per Videokonferenz.