Über die Fakultät

Die Fakultät Wirtschaftswissenschaften besteht seit mehr als zehn Jahren und ist akademische Heimat für ca. 3.000 Bachelor- und Master-Studierenden und Doktorand*innen, 66 Professor*innen und 65 wissenschaftliche Mitarbeiter*innen aus den Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Ingenieurwissenschaften, Psychologie, Recht, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftspädagogik. Die Verbindungen zwischen den Disziplinen sind den Mitgliedern der Fakultät sehr wichtig. Ausdruck dieser Bedeutung sind die interdisziplinären Studiengänge unter dem Dach der Fakultät sowie die vielfältigen fachbereichsübergreifenden Forschungsanstrengungen ihrer Mitglieder.

Die Wissenschaftler*innen der Fakultät Wirtschaftswissenschaft arbeiten im internationalen Austausch an den wirtschaftlich und gesellschaftlich relevanten Herausforderungen unserer Zeit wie z.B. der Digitalisierung, dem demographischen Wandel und dem Klimawandel. Sie haben den Anspruch, ihren Studierenden und Doktorand*innen eine profunde wissenschaftliche und praxisrelevante Ausbildung zu bieten, die eine verantwortungsvolle Denk- und Handlungsweise vermittelt. Die Fakultät leistet einen Beitrag zum Wissenstransfer und zur Wirtschaftsentwicklung im norddeutschen Raum.

Dieses Selbstverständnis spiegelt sich in unserer handlungsleitenden Vision und Mission, unserem Verständnis von Entrepreneurship sowie in den Mitgliedschaften der Fakultät Wirtschaftswissenschaften wider.

 

Unser Leitbild

Vision
Wir sind bekannt als eine führende interdisziplinäre Institution, die sich mit Verantwortung und gesellschaftlichen Herausforderungen in Forschung und Lehre befasst.

Mission
In Forschung und Lehre verbinden wir disziplinäre und interdisziplinäre Stärken, um Wissen, unternehmerisches Denken sowie verantwortliches Handeln und Management für Wirtschaft und Gesellschaft zu fördern.

 

Unser Verständnis von Entrepreneurship

Wir verstehen Entrepreneurship als Schlüsselkompetenz, Chancen zu identifizieren, zu ergreifen und zu kreieren, die bestehende und oftmals nicht hinterfragte Strukturen herausfordern und damit einen wirtschaftlichen, ökologischen oder sozialen Mehrwert schaffen. Entrepreneurship äußert sich dabei in der Form von Vorhaben. Diese können beispielsweise die Gründung eines Start-Ups, aber auch die Umsetzung einer Neuerung in einer bestehenden Organisation umfassen. Ziel solcher Vorhaben sind die Lösung praktischer Probleme und die Gewinnung neuer Erkenntnisse.

 

Unsere Mitgliedschaften

AACSB
Die Fakultät Wirtschaftswissenschaften ist Mitglied der Association to Advance Collegiate Schools of Business (AACSB) und auf dem Weg zur internationalen Akkreditierung. Die AACSB Akkreditierung bestätigt ein international anerkanntes hohes Qualitätsniveau der Studiengänge.

ESU
Die Fakultät Wirtschaftswissenschaften ist Mitglied im European University Network on Entrepreneurship (ESU). Dieses Netzwerk fördert Forschungsaktivitäten sowie die Doktorand*innenausbildung im Bereich Entrepreneurship.

GBSN
Die Fakultät Wirtschaftswissenschaften ist Mitglied im Global Business School Network (GBSN). Dies ist eine gemeinnützige Organisation, die über ein Netzwerk führender Business Schools den dringenden Bedarf an qualifizierten Manager*innen, Unternehmer*innen und Führungskräften in Ländern des Globalen Südens adressiert, indem sie den Zugang zu qualitativ hochwertiger, lokal relevanter Managementausbildung verbessert.

UN Initiative Pr(i)me (UnPrme)
Seit Juli 2019 ist die Leuphana Universität Mitglied der UN-Initiative „Principles for Responsible Management Education" (UnPrme), die darauf abzielt, Verantwortungsbewusstsein und Nachhaltigkeit in wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge zu integrieren. Der Beitritt zur UN-Initiative ist Teil des Fakultätsprojekts „Responsible Management Education in Business Administration".