Schreibberatungsausbildung

Das Schreibzentrum / Writing Center bietet eine Ausbildung zur Schreibberaterin bzw. zum Schreibberater an. (Es können jedoch keine Leistungspunkte erworben werden.)

Nächste Ausbildungsrunde

Wir bieten jeweils zum Ende jedes Semesters eine bilinguale Schreibberatungsausbildung an.

Die Termine der Online-Ausbildungsrunde im Wintersemester 2020/21 sind folgende:

  • Mo, 01.03.21, 10–12 Uhr
  • Di, 02.03.21, 10–12 Uhr
  • Mi, 03.03.21, 10–12 Uhr
  • Fr, 05.03.21, 10–12 Uhr
  • Mo, 08.03.21, 10–12 Uhr
  • Mi, 10.03.21, 10–14 Uhr
  • Fr, 12.03.21, 10–14 Uhr

Bitte melden Sie sich über myStudy für die Ausbildung an. Dort erhalten Sie auch die Zoom-Zugangsdaten und weitere Informationen.

Eine Beschäftigung als studentische Schreibberater*in im Schreibzentrum / Writing Center ist – soweit die Mittel vorhanden sind – möglich.

Tätigkeit

Schreibberaterinnen und Schreibberater begleiten Schreibende im Prozess der Textproduktion. Das Ziel ist, Schreibende dabei zu unterstützen, sich ihres Schreibprozesses bewusst zu werden. Als Teilnehmerin oder Teilnehmer der Ausbildung werden sie in die Sichtweise des Schreibens als Prozess eingeführt, lernen, was das wissenschaftliche Schreiben ausmacht, und wie Sie andere Studierende konstruktiv unterstützen können, ihre Textkompetenz zu optimieren.

Zielgruppe

Die Schreibberatungsausbildung ist für alle Studierenden geeignet, die Interesse am Schreiben und Sprache und an Reflexion haben. Reflexion ist ein wesentlicher Bestandteil der Ausbildung, da Schreib- und Textkompetenz nur durch die bewusste Auseinandersetzung mit dem Prozess und den sprachlichen Mitteln erworben werden kann. Gleichzeitig werden Sie für kulturelle, fachliche und textsortenspezifische Einflüsse sensibilisiert, was sich positiv auf Ihr eigenes Schreibverhalten auswirken wird.

Die Ausbildung kontrastiert die Sprachen Deutsch und Englisch und bezieht die sprachlichen Ressourcen mit ein, die die Teilnehmenden mitbringen. Die Veranstaltungen werden auf Deutsch und/oder Englisch durchgeführt.

Aufbau der Ausbildung

Die Schreibberatungsausbildung ist modular aufgebaut und besteht aus verpflichtend zu absolvierenden Teilen und einem Wahlbereich. Die Inhalte der Ausbildung orientieren sich an dem "➚ Rahmenkonzept für die Ausbildung Peer-Schreibtutor*innen" der Gesellschaft für Schreibdidaktik und Schreibforschung.

Pflichtmodule (im Umfang von insgesamt 64 Arbeitseinheiten)

  • Basismodul 1: Der Schreibprozess (16 AE)
  • Basismodul 2: Sprechen über das Schreiben (16 AE)
  • Basismodul 3: Wissenschaftssprache Deutsch/Englisch (8 AE)
  • Praxismodul (16 AE)
  • Abschlussmodul: Reflexion (8 AE)

Wahlmodule (mindestens 16 AE; weitere Module können freiwillig belegt werden)

  • Schreiben in der fremden Wissenschaftssprache Deutsch (4 AE)
  • Grundlagen des mediengestützten wissenschaftlichen Arbeitens und Schreibens (4 AE)
  • Konstruktives Textfeedback (4 AE)
  • Kreative Schreibstrategien (2 AE)
  • Lesestrategien und Umgang mit Rezeptionsergebnissen (4 AE)
  • Mehrsprachigkeit (4 AE)
  • Online Schreibberatung (4AE)
  • Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik (4 AE)
  • Schreibzentrumsarbeit (4 AE)
  • Zitierst du noch oder plagiierst du schon? Grundlagen fachspezifischer Zitationskonventionen (4 AE)

Erfahrungsberichte

Über die Schreibberatungsausbildung

Evelyn Kehrbach schreibt in diesem Bericht darüber, wie die Schreibberatungsausbildung ihr Verständnis von Schreiben und ihr eigenes Schreibhandeln verändert hat ...

Der Job als Schreibberater*in

Die Beschreibung der Ausbildung ist nur eine Facette – die andere ist das Erleben durch die studentischen Schreibberater*innen selbst. Für das Schreibzentrum / WritingCenter sind Studierende aus vielen verschiedenen Studiengängen tätig. Zu ihren Aufgaben gehört u.a. das Beraten anderer Studierender bei akademischen Texten. In ihren Berichten stellen sie dar, warum sie Schreibberater*innen geworden sind und was ihnen die Tätigkeit bringt.

In diesem persönlichen Bericht erzählt Sylvia, warum sie Schreibberaterin geworden ist und was manchmal am Job schwierig ist...

Andreas berichtet, wie das Schreiben sein Leben verändert hat und warum er sich entschieden hat, andere bei ihren Schreibprojekten zu unterstützen...

Dass die Arbeit als Schreibtutorin ihr Leben extrem bereichert hat, davon erzählt Janine...

In ihrem Bericht erzählt Veronika, warum es im Schreibzentrum/WritingCenter auf Teamwork ankommt...