Norddeutsches Netzwerk Nordamerikastudien

Nach ihrem Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Maple Leaf & Stars and Stripes“ an der Leuphana hatte Jutta Zimmermann (Zentrum für Nordamerikastudien der Universität Kiel) eine hervorragende Idee: Könnte man nicht die Zentren, Institute, Abteilungen, Departments und Fakultäten der norddeutschen Universitäten, die sich mit Kanada und/oder den USA beschäftigen, zu einem Workshop zusammen bringen, um Synergieeffekte sinnvoller zu nutzen? 

Wir – das sind Maryann Henck, Maria Moss und Sabrina Völz von der Abteilung Nordamerikastudien der Universität Lüneburg – haben diese „Steilvorlage“ dankend aufgenommen und vom 24.-25. Mai 2013 einen Workshop an der Leuphana Universität Lüneburg organisiert. 

Auf diesem Gründungstreffen wurden folgende Beschlüsse gefasst: 

·       Kooperationen unserer Institute hinsichtlich der Ausrichtung von Tagungen, Ringvorlesungen, etc. sowie der Einladung von Gastautor*innen und –wissenschaftler*innen 

·       gemeinsame Kolloquien und/oder Workshops für Promovierende 

·       gemeinsame Summer Schools, bei denen Studierende unterschiedlicher Universitäten Kurse belegen können, die ihnen angerechnet werden 

·       Kooperationen der „Writing Center“ (falls existent)

·       Kooperationen im Bereich Lehre & Forschung  

Während auf unserem ersten Treffen insgesamt 7 Universitäten vertreten waren (Braunschweig, Bremen, Göttingen, Hannover, Kiel, Lüneburg, Oldenburg), ist die Zahl der partizipierenden Universitäten inzwischen auf 12 angewachsen.