Kulturen der Kritik

DFG-Graduiertenkolleg Kulturen der Kritik

Im Mittelpunkt des Forschungsschwerpunktes steht das kürzlich von der DFG bewilligte interdisziplinäre Graduiertenkolleg "Kulturen der Kritik". Sprecherin ist Prof. Dr. Beate Söntgen, Professorin für Kunstgeschichte am Institut für Philosophie und Kunstwissenschaft (IPK). Zudem ist eine Lichtenberg-Professur mit einschlägiger Denomination bei der VolkswagenStiftung beantragt worden.

Der Forschungsschwerpunkt „Kulturen der Kritik“ schließt auch an die bestehenden Projekte im Kontext des Kunstraumes der Leuphana an. Unter Leitung von Prof. Dr. Ulf Wuggenig werden in Kooperation mit dieser Einrichtung zurzeit das Kunstprojekt KIM – Projekte mit der Kreativitätswirtschaft und das Medienkunstprojekt Post-Media Lab (Laufzeit bis 2015, angesiedelt im Schwerpunkt Digitale Medien im Innovations-Inkubator Lüneburg) durchgeführt. Der Kunstraum ist 2012 zudem eine Kooperation mit dem neu eingerichteten Leuphana Arts Program eingegangen, was die Rekrutierung von internationalen Künstlerinnen und Künstlern im Bereich von Artistic Research für gemeinsame Projekte erleichtert.