Doctoral Track

Verknüpfung von Master und Promotion

Mit dem Doctoral Track beschreitet die Leuphana Graduate School einen für Deutschland neuartigen Weg der Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Der Doctoral Track ermöglicht es besonders qualifizierten Studierenden, bereits während ihres Masterstudiums die Zulassung zur Promotion zu erhalten. Mit einer parallelen Zulassung zum Master und zur Promotion können Sie bereits im Verlauf des Masterstudiums die Weichen für Ihr Promotionsvorhaben stellen und frühzeitig Teil der Scientific Community werden.

Die Entscheidung für den Doctoral Track ist dann sinnvoll, wenn bereits konkrete Vorstellungen zum Promotionsthema vorliegen. Interessierte sollten zunächst die ersten Monate im Masterstudium dafür nutzen, sich ein Bild von den Inhalten ihres Major zu machen und potenzielle Fachbetreuende zu kontaktieren. Mit diesen sollten Sie vor einer Bewerbung für den Doctoral Track Ihr zukünftiges Promotionsvorhaben und geeignete Spezialisierungsmöglichkeiten im Major besprechen. Außerdem empfehlen wir dringend, für die Entscheidung und weitere Planung zum Doctoral Track ein Gespräch mit der Beratung der Graduate School zu vereinbaren.

Entscheidung für den Doctoral Track

  • Sie haben Ihren Bachelor mit einer exzellenten Note (mind. 1,5) abgeschlossen?
  • Sie haben bereits im Bachelor  Ihre Forschungsinteressen entdeckt und möchten sie im Master weiter verfolgen?
  • Sie können sich bereits zu Beginn des Masterstudiums an der Leuphana Graduate School vorstellen, Ihr Forschungsthema  in einer Promotion fortzuführen?

Durch den Doctoral Track besteht die Möglichkeit, sich bereits während des Masterstudiums intensiv mit dem gewählten Forschungsgebiet auseinanderzusetzen und die Masterarbeit als Basis für eine spätere Dissertation anzulegen. Die frühzeitige Fokussierung eines Forschungsschwer­punktes schafft die ideale Voraussetzung für aktives, forschendes Lernen. Die vorgezogene Teilnahme an den Modulen des  Promotionsstudiums unterstützt diesen Lernprozess.

Die Verbindung von Master- und Promotionsphase bietet Ihnen den Vorteil einer frühen Einbindung in Ihre Scientific Community. Neben der guten akademischen Integration stehen Ihnen für ausgewählte Qualifizierungsmaßnahmen Förderungen im Rahmen des Nachwuchsförderfonds offen.

Zulassungsvoraussetzungen

  • Ein "sehr guter" Bachelorabschluss (oder Äquivalent). "Sehr gut" bedeutet in diesem Fall eine Abschlussnote von mind. 1,5 oder Zugehörigkeit zu den 10% der Besten des Jahrgangs.
  • Zulassung zu einem Masterstudiengang an der Leuphana Graduate School und Immatrikulation mind. im ersten Fachsemester
  • Exposé (max. 5 Seiten) des Dissertationsvorhabens inkl. vorläufigem Titel der Dissertation
  • Stellungnahme der avisierten Betreuungsperson für die Promotion. Aus dieser sollte hervorgehen, dass die Bewerberin/der Bewerber für die parallele Zulassung zum Masterstudium und zur Promotion geeignet ist und über welche wissenschaftliche Qualifikation sie oder er verfügt.

Erste Schritte und Bewerbung

Nutzen Sie zunächst die ersten Monate im Masterstudium dafür, sich ein Bild von den Inhalten Ihres Studiengangs zu machen. Kontaktieren Sie Professorinnen und Professoren Ihres angestrebten Forschungsschwerpunktes, um Ihr Promotionsvorhaben und geeignete Spezialisierungsmöglichkeiten im Major zu besprechen.

Sobald die zukünftige Betreuungsperson feststeht und eine entsprechende Stellungnahme erstellt hat, können Sie den Antrag auf Zulassung zum Doctoral Track über den Studierendenservice bei der zuständigen Promotionskommission stellen.  Der Antrag kann jederzeit im Verlauf des Master­studiums gestellt werden, empfohlen wird das erste und zweite Semester im Master.

Bei der Entscheidung und Bewerbung für den Doctoral Track steht Ihnen außerdem die Beratung der Graduate School zur Seite.

Zulassung und Ablauf

Die Entscheidung über die Zulassung zum Doctoral Track wird von der jeweils zuständigen Promotionskommission getroffen. Die parallele Zulassung zur Promotion erfolgt zunächst unter dem formalen Vorbehalt, dass der parallele Master mit gehobenem Prädikat (mindestens "gut" d.h. besser als 2,6 bzw. mindestens "befriedigend" beim ersten oder zweiten juristischen Staatsexamen) abgeschlossen wird. Das bedeutet, dass die endgültige Zulassung zur Promotion und die Abgabe der Dissertation erst nach einem entsprechenden Masterabschluss möglich sind.

Nach der Zulassung können Sie individuell entscheiden, zu welchem Zeitpunkt Sie Veranstaltungen aus dem Promotionsstudium besuchen wollen. Melden Sie sich dazu im jeweiligen Semester über das Studienportal myStudy an. Empfohlen wird zunächst die Teilnahme an den übergreifenden Modulen des Promotionsstudiums. Die Leistungen aus diesen Modulen werden für das Komplementärstudium im Master anerkannt.

Informationen zu den Veranstaltungen des Promotionsstudiums finden Sie hier

Ihre Masterarbeit können Sie im Doctoral Track als Vorbereitung zur späteren Dissertation anlegen. Im Promotionsverlauf können Sie auf darauf aufbauen und auf diese Weise zügiger zum Ziel kommen.

Infobox