Textkulturen: Philosophie, Literatur, Geschichte

Vertiefung im Master Kulturwissenschaften

Wir sind immer und überall von Texten umgeben und bilden unser Bewusstsein in Auseinandersetzung mit ihnen: von Goethe bis Twitter, von Kant bis Wikipedia. Was haben all diese Texte gemeinsam – und wie unterscheiden sie sich? Wie sind sie zustande gekommen und welche logischen, rhetorischen und ästhetischen Merkmale zeichnen sie aus? Wie können sie gelesen werden – und welche Lektüren legen sie von sich aus nahe? Welche Wirkungen zeitigen sie in unseren Lebenswelten und welche Ordnungen des Wissens implizieren sie?

Gegenstand des Schwerpunkts "Textkulturen", dessen Fokus auf literarischen, philosophischen und naturwissenschaftlichen Texten liegt, sind einerseits jene Formationen, die das textbasierte Wissen in historisch und räumlich unterschiedenen Kulturen bildet. Andererseits thematisiert er jene vielgestaltigen Praktiken im Umgang mit Texten, die sich in einer mittlerweile Jahrtausende langen Entwicklung herausgebildet haben und gerade im digitalen Zeitalter wieder entscheidende Bedeutung erlangen: gemeint sind methodisch reflektierte Verfahrensweisen des Verstehens, der Deutung und der Kritik. Für die Orientierung in den neuen Archiven des Internets und den in ihnen akkumulierten Textmassen bieten diese Herangehensweisen qualitative Kompasse. Der Schwerpunkt erkundet auch die Überlagerungen und Schnittstellen zwischen Bild und Text und kommuniziert dadurch mit den anderen Schwerpunkten des Studiengangs. Er richtet sich an Studierende, die Interesse an zeitgenössischen und historischen literarischen, philosophischen und naturwissenschaftlichen Texten haben, und die ihre berufliche Zukunft im Verlagswesen oder im Literaturbetrieb, im Journalismus oder im Wissenschaftsmanagement bzw. – im Anschluss an eine philosophische, literatur-, geschichtswissenschaftliche oder wissenschaftshistorische Promotion – auch in Wissenschaft und Forschung sehen. Die Lehrenden des Schwerpunkts verbindet dabei die Überzeugung, dass die Arbeit an sorgfältigen Lektüren mit Freude am Erkenntniszuwachs und Lust an den Texten belohnt wird.

Studienpfad für den Schwerpunkt Textkulturen