Forschungsinteressen

  • Die Bedeutung von Emotionen, Motivation und Bedürfnissen für Lehr-/Lernprozesse sowie das Classroom-Management und die Hochschuldidaktik                                    
  • Entwicklung prozessorientierter und reflexiver didaktischer Konzepte und Materialien für die ökonomische Bildung und Hochschuldidaktik
  • Nachhaltige Berufsbildungsforschung
  • Bedürfnis- und gestaltungsorientierte Schulentwicklung 
  • Entwicklung einer systemorientierten und körperintegrierenden Lerntheorie und dessen Implikationen und Auswirkungen für die Konstruktion von Lernwelten
  • Lernen im digitalen Zeitalter. Erforschung und Einsatz digitaler Medien in der ökonomischen Bildung

Wissenschaftlicher und beruflicher Werdegang

  • 10/09 – heute
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Potsdam, Lehreinheit für Wirtschaft, Arbeit, Technik bei Prof. Vera Kirchner
    http://www.uni-potsdam.de/u/al/mitarbeiter/apelojg/index.html
     
  • 04/14 - 09/14           
    Lehrstuhlvertretung an der Technischen Universität Chemnitz,       
    Professur Grundschuldidaktik Wirtschaft, Technik, Haushalt und Soziales
                 
  • 10/12 - 9/13
    Lehrstuhlvertretung an der Universität Magdeburg,
    Professur für Ökonomische Bildung und ihre Didaktik für das Fach Wirtschaft an Sekundarschulen und am Gymnasium
     
  • 11/10 - heute           
    Dozent Verwaltungsakademie Potsdam
    Weiterbildungsstudiengang Wirtschaft
     
  • 07/10 - heute           
    freier Buchautor, Oldenbourg-Verlag Schulbuchverlag
               
  • 08/08 - 2017
    Dozent an der Fachhochschule St. Gallen, Masterstudiengang für Management
    www.fhsg.ch/
               
  • 08/08 - 09/09
    Projektmitarbeiter an der Universität Potsdam 
    Lehrstuhl für Personalwesen und Organisation bei Prof. Wagner
     
  • 08/08 - heute           
    Dozent beim WiB e.V., An-Institut der Universität Potsdam
    Weiterbildungsstudiengang für Schulmanagement
     
  • 11/07 - 08/08           
    Lehrer für Wirtschaft und Rechnungswesen, OSZ Havelland, Nauen Oberstufenzentrum

Ausbildung

  • 05/05 - 06/10 Promotion, Universität Potsdam
    Thema der Arbeit: „Emotionen in der Personalauswahl. Wie der Umgang mit den eigenen Gefühlen Entscheidungen beeinflusst“       
                           
  • 10/98 - 06/04
    Wirtschaftswissenschaften, Freie Universität, Berlin, Abschluss Diplom Kaufmann                                 
     
  • 02/96 - 06/98
    Hotelfachmann im Hotel Inter-Continental Berlin

Projekte

Publikationen

Monografien/Herausgeberschaft

  • Apelojg, B. (Hrsg.) (2020). Lern dich glücklich. Arbeiten zum prozessorientierten Lehren und Lernen. Bd. 3, Fehler fördern Entwicklung: Eine Analyse mit der Felix-App zur Visualisierung von Emotionen und Leistungsfähigkeit im Biologieunterricht. Walzer, S., Universitätsverlag Potsdam, Potsdam, doi.org/10.25932/publishup-47465
  • Apelojg, B. (Hrsg.) (2019). Lern dich glücklich. Arbeiten zum prozessorientierten Lehren und Lernen. Bd. 2, Reflexivität von Studierenden als Teil der Qualitätsoffensive PSI: Eine qualitative Analyse reflexiver Inhalte in Praxisphasen der universitären Lehramtsausbildung am Beispiel des WAT-Praxissemesters der Universität Potsdam. Auge, T., Universitätsverlag Potsdam, Potsdam, doi.org/10.25932/publishup-43091
  • Apelojg, B. (Hrsg.) (2017). Lern dich glücklich. Arbeiten zum prozessorientierten Lehren und Lernen. Bd. 1, Defensives und expansives Lernen. Thews, I., Universitätsverlag Potsdam, Potsdam
    http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:kobv:517-opus4-404703
  • Apelojg, B. & Banse, G. (Hrsg.) (2017). Technische Bildung und berufliche Orientierung im Wandel – Rückblicke, Einblicke, Ausblicke – In: Sitzungsberichte der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften, Bd. 137. Trafo-Verlag, Berlin.   
  • Apelojg, B. & Fichten, W. (Hrsg.) (2014). Experiment Unterricht – Studentinnen und Studenten erforschen Unterricht und Schule. Forschungsberichte aus der Oldenburger Teamforschung              und dem WAT-Begleitseminar zum Praxissemester der Universität Potsdam. BIS-Verlag, Oldenburg.
  • Apelojg, B. (2010). Emotionen in der Personalauswahl. Wie der Umgang mit den eigenen Gefühlen Entscheidungen beeinflusst. Hampp Verlag, Mering.

 

Beiträge in Sammelbänden

  • Apelojg, B. (2020). Die Felix-App: Neue Wege zur bedürfnis- und emotionsorientierten Gestaltung von Schule und Unterricht. In: Kasper, K. et al. (Hrsg.), Bildung, Schule und Digitalisierung (133-139), Waxmann-Verlag, Münster.
  • Apelojg, B., Kiy, A., Lucke, U. & Moebert, T. (2020). Emotionen: Stolpersteine, Krücken oder Antriebsmotor in der Hochschullehre? (In Press)
  • Apelojg, B. (2018). What´s going on?! Needs and Emotions During Classes. The Felix-App: New Ways of Feedback and Evaluating Classes in Real Time. In: Callaos, N. et al. (Hrsg.), Proceedings (85-88). ICSIT, The 9th International Conference on Society and Information Technologies, Orlando, Florida.
  • Apelojg, B. & Hochmuth, J. (2018). Der Uni-Shop. Neue Wege zur Durchführung und Evaluation integrativer Lehrveranstaltungen. In: Borowski, A., Ehlert, A. & Prechtl, H. (Hrsg.), PSI- Potsdam Ergebnisbericht zu den Aktivitäten im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung (2015-2018) (85-100). Universitätsverlag Potsdam, Potsdam.
  • Apelojg, B. & Hübner, P. (2018). Die Leibniz-Sozietät und ihre Stiftung. In: Banse, G. et al. (Hrsg.), 25 Jahre Leibniz-Sozietät – Vielfalt des wissenschaftlichen Lebens 1993 bis 2018. Sitzungsberichte der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften, Bd. 137 (131-147). Trafo-Verlag, Berlin.
  • Apelojg, B. (2017). Innovationen als Element einer zukunftsweisenden ökonomischen und technischen Bildung. In: Apelojg, B. & Banse, G. (Hrsg.), Technische Bildung und berufliche Orientierung im Wandel – Rückblicke, Einblicke, Ausblicke – In: Sitzungsberichte der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften. Bd. 133/134 (95-107). Trafo-Verlag, Berlin
  • Apelojg, B. & Bieniok, M. (2017). Eine Kurzvorstellung der Felix-App und deren Einsatz im PSI-Projekt der Qualitätsoffensive Lehrerbildung. In: Fleischer, L. G. & Meier, B. (Hrsg.), Technik und Technologie. Techne cum episteme et commune bonum. Ehrenkolloquium anlässlich des 70. Geburtstages von Gerhard Banse. Sitzungsberichte der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften, Band 131 (223-234). Trafo Verlag, Berlin.
  • Apelojg, B. (2016). Teachers do not make mistakes? Two explorative case studies: Relationships between biographical aspects, thinking and behavioral patterns and experiences in classes. First results of a qualitative study on the aspect of dealing with mistakes. In: Friese, S. & Ringmayr, T. G. (Hrsg.), ATLAS.ti User Conference proceedings, Technical University of Berlin, Berlin.
  • Apelojg, B. (2016). Lehrer machen keine Fehler! Zusammenhänge zwischen Lehrpersönlichkeit und Seminarpraxis. Erste Ergebnisse aus einer qualitativen Studie zur Lehrpersönlichkeit. In: Arndt, H. (Hrsg.), Das Theorie-Praxis-Verhältnis in der ökonomischen Bildung (269-278). Wochenschau Verlag, Schwalbach/Ts.
  • Apelojg, B. (2015). Wirtschaftsunterricht hautnah: Echtzeitmessung von kognitiven Aktivierungsprozessen und Lernerfolg im Wirtschaftsunterricht mittels einer App. In: Arndt, H. (Hrsg.), Kognitive Aktivierung in der ökonomischen Bildung (75-87). Wochenschau Verlag, Schwalbach/Ts.
  • Apelojg, B. (2014). Innovationen – Kreativität – Schule. Eine Betrachtung verschiedener Innovationskonzepte aus der Sicht von Schule. In: Banse, G. & Grimmeiss, H. (Hrsg.), Wissenschaft – Innovation – Technologie, Abhandlungen der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften, Bd. 37 (325 – 340). Trafo Verlag, Berlin.
  • Apelojg, B. (2013). Die forschende Lehrerin. Wie Studierende lernen, ihre eigene Arbeit reflexiv und forschungsgeleitet weiterzuentwickeln. In: Klingovsky, U. & Ludwig, J. (Hrsg.), Brandenburgische  Beiträge zur Hochschuldidaktik, Bd. 6. Universitätsverlag Potsdam, Potsdam.
  • Apelojg, B. (2013). Emotions in school: What emotions can tell us about the effectiveness of learning. In: Boström, L. et al. (Hrsg.), Building Learning Capacity for Life. Proceedings of the 18th Annual Conference of the Education, Learning, Styles, Individual Differences Network, (42-53) Billund, Dänemark.
  • Apelojg, B., Binder, H., Deinert, T. & Schirpke, A. (2013). Emotions in school: What emotions can tell us about the effectiveness of learning and self-regulation. In: Conference Paper, 1st International Conference on Emotional Intelligence in the Workplace, Ashridge Business School, Herts.

 

Schulbücher/ didaktisches Material

  • Apelojg, B. (2019). Forschendes Lernen im Praxissemester. Herausforderungen in der Unterrichtspraxis mit wissenschaftlichen Methoden begegnen. In: Kirchner, V. & Wüste, A. (Hrsg.), Unterricht Wirtschaft + Politik (41-44). Friedrich Verlag, Seelze.
  • Apelojg, B., Holzendorf, U., Meier, B. & Mette, D. (2017). Wirtschaft, Arbeit, Technik. Differenzierte Ausgabe Berlin Brandenburg. Oldenbourg-Verlag, München.
  • Apelojg, B., Holzendorf, U., Meier, B. & Mette, D. (2017). Wirtschaft, Arbeit, Technik. Handreichungen für den Unterricht. Differenzierte Ausgabe Berlin Brandenburg. Oldenbourg-Verlag, München.
  • Apelojg, B. (2017). Was geht ab!? Die Felix-App: Neue Wege zur Evaluation von Unterricht in Echtzeit. In: Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung (Hrsg.), Universität Potsdam, Kentron, 31, 26-30.
  • Apelojg, B. (2016). Digitale Lernschleifen. In: Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung (Hrsg.), Universität Potsdam, Kentron, 45-47.
  • Apelojg, B (2015). Prozessorientierte Didaktik. Persönliche Gedanken zur Weiterentwicklung von Lehren und Lernen, https://www.uni-potsdam.de/fileadmin/projects/meprooek/Kompetenzmodell_der_ökonomischen_Bildung/Prozessorientierte_Didaktik_1512_endfassung.pdf
  • Apelojg, B. (Autor) et al. (2016): Menschen, Zeiten, Räume – Gesellschaftslehre/ Gesellschaftswissenschaften – Rheinland-Pfalz und Saarland - Band 3: 9/10. Schuljahr, In:  Berger v. d. Heide, T. (Hrsg.). Cornelsen, Berlin.
  • Apelojg, B. (Autor) et al. (2014). Wirtschaft 3. Schülerbuch Nordrhein-Westfalen. Oldenbourg-Verlag, München.
  • Apelojg, B. & Egbert, B. (2014). Afrika – Nigeria – Weltwirtschaft. In: Zurstrassen, B. & Lutter, A. (Hrsg.), Ökonomie und Gesellschaft, Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn, 331-343.
  • Apelojg, B. (2012).  Gemeinsames Lernen: Studierende und Lehrerende erforschen ihren Unterricht. Was Potsdam von der Oldenburger Teamforschung lernen kann! In: Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung (Hrsg.), Universität Potsdam, Kentron, 37-39.

 

Beiträge in Fachzeitschriften

  • Apelojg, B., Hochmuth, J. & Röhrig, A. (2020). NiB-Scout – Lernarrangements im Bäckerhandwerk zur Förderung nachhaltigkeitsorientierter beruflicher Handlungskompetenzen. In: Schlegel-Matthies, K. (Hrsg.), Haushalt in Bildung & Forschung, 9. Jg., 3, 99-115.
  • Apelojg, B. (2012). Recruiting – Lass den Bauch sprechen - Personal auszuwählen ist eine verantwortungsvolle Aufgabe. Dabei ist es eigentlich ganz einfach: Bei der Entscheidung lohnt             es sich, seinen Gefühlen zu vertrauen. In: Scholl, J. (Hrsg.), Personalwirtschaft. Magazin für Human Resources, Köln, Bd. 39, 5, 59-62.
  • Apelojg, B. (2009). Personalauswahl: Vom Umgang mit Gefühlen. In: Wagner, D. (Hrsg.), Zeitschrift    für Human Resource Management, Bd. 61, 1, 12-13.
  • Wagner, D., Simon, V., Apelojg, B. (2009). Unternehmensplanspiele: Management-Dilemma erleben. In: Wagner, D. (Hrsg.), Personal Zeitschrift für Human Resource Management, Freiburg, Bd. 61, 5, 12-14.

Konferenzen

Nationale Konferenzen/Vorträge

  • 2020: Die Felix-App: Neue Wege zur bedürfnis- und emotionsorientierten Gestaltung von Schule und Unterricht, ZuS-Tagung: Bildung, Schule und Digitalisierung (Absage aufgrund von Covid 19).
  • 2019: Die Felix-App: Neue Wege zur Evaluation von Lehrveranstaltungen in Echtzeit am Beispiel des „Uni-Shops“, Vortrag, DEGÖB-Jahrestagung 2019, 25-27. 2., Dortmund.
  • 2018: Die Felix-App: Bedürfnisorientiertes Lehren und Lernen. Universität Potsdam, Workshop, 16.01., 06.03., Potsdam.
  • 2017: Die Felix-App: Bedürfnisorientiertes Lehren und Lernen. Universität Potsdam, Workshop, 23.11., Potsdam.
  • 2017: Die Felix-App. Medienbildungsmesse an der Goethe Universität in Frankfurt am Main, Workshop, 28.09., Frankfurt am Main.
  • 2017: Die Felix-App im Einsatz. Schule in der digitalen Welt, Vortrag, Tage der Lehrerbildung, 25.09., Potsdam.
  • 2017: Lern dich glücklich! Der Einsatz der Felix-App zur Evaluation und zum Feedback von Unterricht in Echtzeit.; Symposium Medienbildung, Workshop, 23.-24.02., Potsdam.
  • 2016: Erziehung zum nachhaltigen Konsum. Aufgabe von Schule?! Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin e.V.; Symposium Technologie und nachhaltige Entwicklung, Vortrag, 13.05., Berlin.
  • 2015: Lehrer machen keine Fehler! Zusammenhänge zwischen Lehrpersönlichkeit und Seminarpraxis. Erste Ergebnisse aus einer qualitativen Studie zur Lehrpersönlichkeit, DEGÖB-Jahrestagung 2015 „Das Theorie Praxis Verhältnis in der ökonomischen Bildung“, Vortrag, 24.-27.02., Wien.
  • 2015: Ein Sprung ins kalte Wasser. Analyse von Praxiserfahrungen mittels Grounded Theory, Nordverbund Schulbegleitforschung, Workshop, 01.-02.10., Halle.
  • 2015: Auf die Plätze, fertig: Tablets im WAT-Unterricht. Erste Erfahrungen aus einem prozessorientierten Seminar in der WAT-Lehrer/-innenbildung, Symposium das mobile Klassenzimmer, Vortrag, 11.12., Potsdam.
  • 2014: Wirtschaftsunterricht Hautnah: Echtzeitmessung Messung von kognitiven Aktivierungsprozessen und Lernerfolg im Wirtschaftsunterricht mittels einer App, DEGÖB-Jahrestagung 2014 „Kognitive Aktivierung in der ökonomischen Bildung“, Vortrag, 24.-27.02., Oldenburg.
  • 2014: Das selbstgesteuerte Interview eine neue Methode zur Erforschung von nachhaltigem Konsumverhalten von Jugendlichen, HaBiFo-Jahrestagung, Vortrag, 21.-22.02., Paderborn.
  • 2013: Wir unternehmen was! Entrepreneurship Education in der Schule, Lehrerfortbildung Entrepreneurship Education, Vortrag, 18.11., Magdeburg.
  • 2013: Selbstgesteuertes Interview als Methode der Praxisforschung, 18. Jahrestagung Schulbegleitforschung Nordverbund, Workshop, 12.-13.09., Paderborn.
  • 2013: Jeder kann Lebens-Unternehmer werden – Wie lernt man in der Schule unternehmerische Kompetenzen? Vision Summit, Impulsgeber, 30.08.-01.09., Berlin.
  • 2013: Und wenn ich nicht will! Zusammenhänge zwischen Lehrpersönlichkeit und Seminarpraxis. Erste Ergebnisse aus einer qualitativen Studie zur Lehrpersönlichkeit. Junges Forum Medien und Hochschulentwicklung: Lern- und Bildungsprozesse gestalten und erforschen, Vortrag, 07.06.-08.06., Potsdam.
  • 2013: Berufsorientierung trifft Technik, Fachtagung Technik, Poster-Präsentationen zur Zukunftsszenarien von Schule der Studierenden der ökonomischen Bildung, 24.01., Magdeburg.
  • 2013: Expedition Unterricht – Ansätze forschungsbasierter Lehre für die Verbesserung des Ökonomieunterrichts in der Sekundarstufe I, DEGÖB-Jahrestagung 2013 „Ökonomische Bildung in Sekundarstufe I und Primarstufe“, Vortrag, 04.-06.03., Nürnberg.
  • 2012: Qualitative Datenanalyse mit ATLAS.ti am Beispiel der Lehrpersönlichkeitsforschung in der ökonomischen Bildung, Workshop, 08.11.-09.11., Nachwuchsforum der DEGÖB in Oldenburg.
  • 2012: Ist Unternehmertum lehr-/lernbar? – Wie viel „Social“/„Business“ braucht Ausbildung? Leitung Podiumsdiskussion mit Prof. Franziska Birke beim Vision Summit 2012, 17.05., Potsdam.

 

Internationale Konferenzen

  • 2018: What´s going on?! Needs and Emotions During Classes. The Felix-App: New Ways of Feedback and Evaluating Classes in Real Time. ICSIT, The 9th International Concerence on Society and Information Technologies (peer reviewed), Keynote Speaker, 13.-16.03., Orlando, Florida. In: Callaos, N. (Hrsg.), Proceedings, S. 85-88.
  • 2016: Hey, I need more help! Results of an explorative study of emotional-situational contexts and related needs in economic didactics using real-time measurement, 21st European Economics Conference, "Innovative Learning in Economics, Social Sciences and Business", Workshop, 22.-24.08., Kufstein, Austria.
  • 2016: Process-orientated didactics. A theoretical analysis of an modern didactic concept., Creativity and Cultural Environments, Paper Symposium, Conference Cultural Diversity, Migration and Education, Speaker, (peer-reviewed), 07.-09.07., Potsdam, Germany.
  • 2015: Am I a good teacher? Development of teacher personality during different stages of practice, ATLAS.ti User Conference, (peer-reviewed) Speaker, 29.-31.08., Berlin, Germany.
  • 2014: From input to output to the process, Association of European Economics Education 20th AEEE Conference, Teaching Economics in a Europe in Crisis, Speaker, 27.-29.08., Aix en Provence, France.
  • 2013: Emotions in school: What emotions can tell us about the effectiveness of learning (peer-reviewed), ELSIN 2013 18th Annual International Conference, Speaker, 18.06.-20.06., Billund, Denmark.
  • 2013: Emotions in school: What emotions can tell us about the effectiveness of learning and self-regulation, Emotional Intelligence in the Workplace (EIWP), Conference (peer-reviewed), Ashridge Business School, Speaker, 29.-31.05., Berkhamsted, UK.
  • 2012: Students explore their economic lessons, lecture at the 19th European Economics Education Conference (AEEE Cologne Bonn Conference), “Economic Crisis – Catastrophe or Opportunity?”, Speaker, 29.08., Köln, Germany.
  • 2010: Emotions in personnel selection processes: How feelings can influence our decisions, lecture at Seventeenth Annual International Conference on Advances in Management (peer reviewed), Speaker, 14.-17.07., Atlanta, USA.
  • 2010: Kooperationen von Schülerfirmen – zum Beitrag von Netzwerken zur beruflichen Orientierung.  Konferenz Edukacja Praca Rynek Pracy (Konferenz zur technischen Bildung), Speaker, 24.-25.10., Zielona Gora, Polen.
  • 2009: TrainInc: General Management“: Game based learning at the university of Potsdam, Symposium of game based learning, Speaker, 30.11., Copenhagen, Denmark.

Mitgliedschaften/Engagement

  • Mitglied der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für ökonomische Bildung (DEGÖB)
  • Mitglied der Gesellschaft für sozioökonomische Bildung & Wissenschaft (GS*ÖBW)
  • Mitglied im Verein Haushalt in Bildung und Forschung (HaBiFo)