Competition & Regulation
Institute (CRI)

Die Gestaltung des Verhältnisses von freiem Wettbewerb und Regulierung ist eine entscheidende Aufgabe für die Zivilgesellschaft des 21. Jahrhunderts. Während das Wettbewerbs- und Kartellrecht die Freiheit der Marktteilnehmer und die Wohlfahrt der Verbraucher garantieren soll, muss der Staat in anderen Bereichen Wettbewerb erst durch Regulierungen ermöglichen. Die Grenzen zwischen „privat“ und „öffentlich“ werden hierbei ebenso verschoben wie die Grenzen zwischen Ökonomie und Recht. Keine wissenschaftliche Disziplin kann angesichts der Komplexität der hieraus resultierenden Fragen allein sinnvolle Lösungswege finden.

Kontakt

Prof. Dr. Jörg Philipp Terhechte
Universitätsallee 1, C40.144
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-2030
Fax +49.4131.677-2036
terhechte@leuphana.de