Green Fashion Challenge App

Logo Green Fashion Challenge App ©Centre for Sustainability Management (CSM)
Logo Fonds Nachhaltigkeitskultur ©Fonds Nachhaltigkeitskultur, Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE)

Die Green Fashion Challenge ist eine gemeinnützige App, die Konsumierenden hilft, nachhaltiger Kleidung zu shoppen. Dabei gleicht sie die eigenen Nachhaltigkeitsziele mit dem tatsächlichen Einkaufsverhalten ab – und das ohne erhobenen Zeigefinger.

Zur Green Fashion Challenge App (kostenlos verfügbar)

Die App wurde am Centre for Sustainability Management (CSM) der Leuphana Universität Lüneburg unter akademischer Leitung von Professor Dr. Jacob Hörisch und seiner Mitarbeiterin Lena Hampe entwickelt. Die Entwicklung der App wurde im Rahmen des Ideenwettbewerbs „Modekultur, Textilien und Nachhaltigkeit“ des Rates für Nachhaltige Entwicklung (RNE) gefördert.

Hintergrund

Idee

Als Online-Tool soll die App nachhaltigen Textilkonsum spielerisch fördern. Ziel ist es Nutzerinnen und Nutzer im Alltag dabei zu unterstützen, ihr Verhalten in Einklang mit den eigenen Zielen bezüglich nachhaltigen Modekonsums zu bringen. Sie hilft dabei, sich über individuellen Ziele fürs Modeshoppen bewusst zu werden und diese mithilfe von spielerischen Elementen zu erreichen. Neben Hilfestellungen gibt es auch Wissenswertes rund um nachhaltige Mode.

Nutzen

75 Prozent der deutschen Modekonsumenten bewerten Nachhaltigkeit als wichtiges Kriterium für ihren Einkauf. Trotzdem werden in Deutschland pro Jahr pro Person durchschnittlich 60 Kleidungsstücke gekauft, Socken und Unterwäsche nicht mitgerechnet. Der Anteil ökologisch oder sozial zertifizierter Mode liegt nach wie vor nur bei ca. 1-4 Prozent des gesamten Umsatzes. Es gibt also eine deutliche Differenz zwischen den selbst gesetzten Zielen der Konsumierenden und ihrem tatsächlichen, alltäglichen Konsumverhalten. Die Green Fashion Challenge App zielt darauf ab, diese sogenannte „Intention-Behavior-Gap“ zu schließen.

Zielgruppe

Die App ist für alle interessant, die sich mit Ihrem Textilkonsum beschäftigen möchten. Allein, zu zweit oder mit Freunden. Dabei ist es egal, ob man sich schon gut auskennt oder sich ganz ohne Vorwissen zu nachhaltiger Mode dem Thema nähert.

Kontakt

Prof. Dr. Jacob Hörisch
Universitätsallee 1, C11.402
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-2260
jacob.hoerisch@leuphana.de

Lena Hampe
Universitätsallee 1, C11.401
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-2262
lena.hampe@leuphana.de