Über das Institut für Bewegung, Sport und Gesundheit (IBSG)

Das Institut für Bewegung, Sport und Gesundheit (IBSG) besteht zur Zeit aus zwei Professuren (Prof. Dr. Stephan Schiemann, Prof.Dr. Jessica Süßenbach), zwei wissenschaftlichen Mitarbeitern (Peter Steinke und Dr. Steffen Greve), einer Lehrkraft für besondere Aufgaben (Golo Faßbeck) und dem Sekretariat (Antje Starke) sowie mehreren Lehrbeauftragten.

DAS SPORTSTUDIUM

Das Sportstudium an der Leuphana-Universität Lüneburg ist in erster Linie durch eine individuelle und persönliche Betreuung der Studierenden gekennzeichnet. Es bestehen gute Kontakte zu den Lehrkräften und zwischen den Studierenden aller Semester.
Unsere Ausbildung bietet Interessenten eine eng am Zielberuf orientierte Ausbildung zum Sportlehrer. Sie erhalten die Möglichkeit Kompetenzen in den folgenden Lern- und Erfahrungsfeldern zu erwerben:

  • „Spielen in Mannschaften“: z.B. Fußball, Basketball, Volleyball & Beach-Volleyball
  • „Rückschlagspiele“: z.B. Tischtennis & Badminton
  • „gymnastische, rhythmische und tänzerische Bewegungsgestaltung“
  • „Turnen und Bewegungskünste“: z.B. Gerätturnen & Trampolinturnen
  • „Laufen, Springen, Werfen“
  • „Schwimmen, Tauchen, Wasserspringen“: mit Schwimmen und Anfängerschwimmen
  • „Auf Rollen und Rädern“: z.B. Inlineskaten, Skateboard & Einradfahren
  • „Reiten und Voltigieren“: mit Springen und Dressur (auch für Anfänger)
  • Kämpfen

Im Rahmen von Exkursionen werden zudem angeboten:

  • Ski-Alpin & Snowboard (Flachauwinkl, Österreich)
  • Mountainbiking („Bikepark“ in Braunlage im Harz)
  • Kajak (Wildwasseranlage in Hildesheim)

In diesen Veranstaltungen erwerben Sie praktisches Wissen und Können im Sinne der Verbesserung der Eigenrealisation und der Lehrkompetenz.

Sie können während des Sportstudiums darüber hinaus verschiedene Zusatzqualifikationen erwerben:

  • DTB-Basisschein Trampolinturnen I und II
  • DSV-Grundstufe Alpin (Trainerin/ Trainer-C)
  • DSV-Instructor Alpin (Trainerin/ Trainer-B) – in Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Skiverband
  • Trainer-Lizenz C Handball (in Kooperation mit dem Handball-Verband Niedersachsen)
  • LSB- Übungsleiterschein C „Breitensport“ (kann nach Abschluss des BA beantragt werden)
  • Zertifikat Sportförderunterricht (weitere Informationen FSA Seite 29-30)


Eine fundierte Ausbildung erhalten Sie in unterschiedlichen Theoriefeldern:

  • Sport und Bewegung (Bewegungs- und Trainingslehre)
  • Sport und Gesundheit (Gesundheitssport und Grundlagen Sportmedizin)
  • Sport und Gesellschaft (Grundlagen Sportsoziologie und –psychologie)
  • Sport und Erziehung  (Sportpädagogik und Fachdidaktik).

Einen besonderen Stellenwert in dem gesamten Studium im Fach Sport nimmt die methodisch-didaktische Ausbildung der Studierenden ein. Von Anfang an werden Sie mit Ihrer zukünftigen Rolle als Lehrender konfrontiert, erwerben Lehrkompetenzen unter Berücksichtigung aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse sowie methodisch-didaktischen Wissens und Könnens.
Sportstudierende können zudem im Laufe Ihres Studiums in verschiedene Forschungsprojekte zum übergeordneten Themenbereich „Körperliche Aktivität/ Sport und Gesundheit“ eingebunden werden, die u. a. in enger Kooperation mit dem Zentrum für angewandte Gesundheitswissenschaften (ZAG) der Leuphana Universität realisiert werden. 

Der Hochschulsport der Leuphana Universität bietet allen Sportstudierenden die Möglichkeit täglich kostenlos im Fitnessstudio zu trainieren, z. B. um sich auf Praxisprüfungen vorzubereiten. In Zusammenarbeit mit dem Hochschulsport können Sie auch frühzeitig Ihre Kompetenz als Übungsleiter in verschiedenen Kursen erproben. Zudem können sie als Tutor in verschiedenen Bereichen Kommilitonen unterstützen oder selbst Unterstützung erhalten.
Die Universität Lüneburg ist „Partnerschule des Spitzensports“. Damit verpflichtet sie sich Kaderathleten während ihres Studiums zu unterstützen (Kontaktperson Moritz Mann - Tel. 4131/ 677-1503.

Studieninhalte:
In der Fachspezifischen Anlage (FSA) zum Fach Sport werden die Studieninhalte konkret beschrieben. Die FSA finden Sie auf den Seiten des Studierendenservice: www.leuphana.de/services/studierendenservice/pruefungen/college/lehrerbildung.html. Eine Differenzierung der unterschiedlichen Lehrämter erfolgt vor allem in fachdidaktischen und sportpraktisch vertiefenden Modulen.
Mögliche Fächerkombinationen:
Wenn Sie später an einer Grund-, Haupt- oder Realschule unterrichten möchten, können Sie das Fach Sport in Kombination mit

  • Mathematik
  • Deutsch
  • Englisch
  • (zukünftig evtl. Chemie) studieren.

Wenn Sie Lehrer im Berufsbildenden Lehramt werden möchten, können Sie zwischen den Schwerpunkten

  • Sozialpädagogik und
  • Wirtschaftswissenschaften wählen.

Zulassungsvoraussetzungen
Die Zulassung zum Studium erfolgt nach Vorlage

  • eines ärztlichen Attests zur Sporttauglichkeit (nicht älter als 3 Monate)
  • eines Nachweises der bestandenen sportlichen Eignungsprüfung (Anmeldung bis 20. Juni jeden Jahres)
  • eines Nachweises eines Rettungsschwimmerabzeichens in Bronze (DLRG, ASB, DRK nicht älter als 2 Jahre)
  • eines Nachweises der Ausbildung in 1. Hilfe (9 Unterrichtseinheiten, nicht älter als 2 Jahre)

Ausführliche Informationen zur Zulassung und Anmeldeformulare finden Sie auf den Seiten des Institutes für Bewegung, Sport und Gesundheit (IBSG): www.leuphana.de/institute/ibsg.html

Ansprechpartner
Falls Sie Fragen zum Sportstudium an der Leuphana Universität Lüneburg haben, können Sie sich an Herrn Prof. Dr. Stephan Schiemann oder an Frau Prof. Dr. Jessica Süßenbach wenden.