Lehrveranstaltungen

Das Lehrveranstaltungsangebot der Mitglieder des Instituts für Marketing umfasst Module im Leuphana Bachelor, im Master of Management and Marketing und in verschiedenen Master-Programmen der Leuphana Professional School.

Weitere Informationen zu Lehrveranstaltungen finden Sie über mystudy.

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Prof. Dr. Kerstin Brockelmann

Vertiefung der Wirtschaftspsychologie


Das Modul ist betriebswirtschaftlich geprägt, interdisziplinär und auf das Modul „Grundlagen der Wirtschaftspsychologie“ aufbauend. Vertiefte Inhalte der Wirtschaftspsychologie in den Bereichen „Markt und Konsum“, „Personal und Organisation“ sowie „Arbeit und Technik“ werden erarbeitet und diskutiert.

Ziel: Mit den beiden Modulen "Grundlagen der Wirtschaftspsychologie" und "Vertiefung der Wirtschaftspsychologie" wird für die im Major Psychologie Studierenden die Basis geschaffen, um die Methoden der Psychologie in einen betriebswirtschaftlichen Kontext einbringen und entsprechenden Transfer leisten zu können.

Vertiefung der Wirtschaftspsychologie - Übung


Customer Relationship Management


Kundenzufriedenheit, Kundenwert und CRM-Strategie, ganzheitliches CRM-Model, CRM-Tools, kundenspezifizierte Produktausrichtung, Kundengewinnung und -bindung, CRM-Technologie, Kundenzentrierte Unternehmensorganisation, Kultur und Change Management

Ziel: Die Lern- und Qualifikationsziele des Moduls werden mit der Gesamtqualifikation des Studienprogramms gemäß Programmordner abgestimmt und mit Blick auf den Kompetenzzuwachs auf Seiten der Studierenden beschrieben. Ziel des CRM-Moduls ist es alle bisherigen Marketing-Themen zur einem kundenzentrierten ganzheitlichen Modell zu verknüpfen und Maßnahmenanpassungen zu entwickeln.

Marketing und soziale Verantwortung


Ausgangsüberlegungen:

Ein ganzheitliches Marketingkonzept erfordert es, die Kunden vollständig zu verstehen – eine 360-Grad-Sicht sowohl über ihr tägliches Leben als auch über die Veränderungen, die im Laufe ihres Lebens eintreten, zu erlangen.

Mit der Analyse des Konsumentenverhaltens - verstanden als Untersuchung dessen, wie Einzelpersonen, Gruppen und Organisationen Güter, Dienstleistungen, Ideen oder Erfahrungen zur Befriedigung ihrer Bedürfnisse und Wünsche auswählen, kaufen, nutzen und entsorgen - erlangen die Unternehmen im heutigen extremen Wettbewerbsumfeld entscheidende Wettbewerbsvorteile. Sie sind damit in der Lage, ihre Marketinginstrumente zielgerichtet einzusetzen und somit stets die richtigen Produkte an den richtigen Kunden mit der richtigen Methode zu vermarkten.

Doch was sind die „richtigen“ Produkte, Kunden und Methoden? Was brauchen wir als Konsument wirklich und was wird uns durch ein „gutes“ Marketing suggeriert?

Weitere Herausforderungen für jedes Unternehmen liegen in den viel diskutierten Bereichen Corporate Social Responsibility und Nachhaltigkeit. Hierbei geht es zuallererst um ökologische Themen, aber auch zusätzlich um Aspekte sozialer und gesellschaftlicher Verantwortung.

Ablauf:

Aufbauend auf den Themen Corporate Social Responsibility und soziale Verantwortung werden wir uns in diesem Seminar die grundlegenden psychologischen Prozesse ansehen, wenn der Konsument seine tatsächlichen Kaufentscheidungen fällt. Fragen zum Konsumentenverhalten, die Marketer in den Kategorien „wer, was, wann, wo, wie und warum“ stellen sollten, gehören ebenfalls dazu. Daran anschließend werden die Grundlagen zum Marketing vermittelt, so dass dieses Seminar interdisziplinär – auch ohne vorherige Marketingkenntnisse – absolviert werden kann.

Im Rahmen von Seminararbeitsthemen, die in der zweiten Vorlesungswoche vorgestellt und vergeben werden, stellen dann max. 10 Gruppen Themen vor, bei denen zu vermuten ist, dass wirtschaftliches Interesse der Unternehmen über das gesellschaftliche oder gesundheitliche Wohl der Konsumenten gestellt wird.

Ziel: Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmer auf gesellschaftliche, politische und ethische Fragen aufmerksam zu machen, die sich aus dem Einsatz der Marketinginstrumente ergeben und diese sowohl kritisch zu hinterfragen, als auch Ansatzpunkte zur Erkennung und Vermeidung der "Fremdsteuerung" zu finden.

Masterforum Marketing


Im Masterforum berichten die Studierenden in Form einer Präsentation zum Arbeitsstand ihrer Masterthesis und diskutieren offene Fragestellungen. Das Masterforum dient dem Austausch zwischen den Studierenden sowie zwischen Studierenden und Betreuenden.

Ziel: Fähigkeit zur wissenschaftlichen Präsentation und Diskussion. Es werden offene Fragestellungen zu der bearbeiteten Masterthesis besprochen.

Prof. Dr. Jürgen Lürssen

Verhaltensorientiertes Marketingmanagement


1. Marktforschung als Grundlage des verhaltensorientierten Marketing-Managements.

Die Rolle der Information im Marketing; Messtheoretische Grundlagen (Operationalisierung, Messniveaus, Gütekriterien); Auswahlverfahren; Erhebungsverfahren in der Ad-hoc-Forschung (Befragung, Beobachtung); Erhebungsverfahren in der Tracking-Forschung; Forschungsdesign Experiment

2. Anwendung von Marktforschungsmethoden in der Praxis des Konsumgüter-Marketings

3. Marken- und Dienstleistungsmanagement

4. Involvement

5. Werbung und Werbewirkungsforschung

6. Verkaufsförderung und andere Instrumente der Kommunikationspolitik

7. Preis- und Konditionenmanagement

8. Ausgewählte Themen des Vertriebsmanagements

9. Verhandeln nach dem Harvardkonzept

Ziel: Die Studierenden sollen einen umfassenden Überblick über wichtige Themen des Marketing- und Vertriebsmanagement erhalten.

Bachelor-Kolloquium #2


Die Veranstaltung gliedert sich in zwei Teile:

1. Anforderungen des wissenschaftlichen Arbeitens

2. Präsentation und Diskussion der laufenden Bachelorarbeitsprojekte

Inhalte:

- Themas und Fragestellung finden, konkretisieren

- Strukturieren der Arbeit

- Literaturrecherche und -auswertung

- Zeitplanung

- Methoden

- Bewertungskriterien

- Klärung allgemeiner Fragen

Ziel: - Begleitung bei der Erstellung von Bachelor-Arbeiten.

- Auseinandersetzung mit den Anforderungen an eine wissenschaftliche Abschlussarbeit

- Reflektion des Entwicklungsstandes und Weiterentwicklung der Bachelorarbeit

Masterforum Marketing


Im Masterforum berichten die Studierenden in Form einer Präsentation in Powerpoint oder einem anderen Präsentationsprogramm zum Arbeitsstand ihrer Masterthesis und diskutieren offene Fragestellungen.

Das Masterforum dient dem Austausch zwischen den Studierenden sowie zwischen Studierenden und Betreuenden.

Ziel: Fähigkeit zur wissenschaftlichen Präsentation und Diskussion. Es werden offene Fragestellungen zu den bearbeiteten Masterthesis besprochen.

Weitere Angaben zu den Lehrveranstaltungen finden Studierende im Studienportal myStudy.