Transfer

Angewandte Sozialpsychologie

Angewandte Sozialpsychologie bedeutet aus Sicht der Abteilung nicht nur, Forschung in anwendungshaben Kontexten zu machen. Es bedeutet auch, sich für den Transfer in andere Fachdisziplinen und in die Praxis zu engagieren.
Die Juniorprofessur ist im Transfer von Forschungsergebnissen aktiv, z. B. durch

• Langjähriges Engagement in der Lehramtsausbildung
Hier wird insbesondere Wert darauf gelegt, dass nicht nur Fachwissen vermittelt wird, welches Lehrkräften hilft, psychologische Prozesse im Schulalltag verstehen und beeinflussen zu können. Dahinter steht ein Verständnis von wissenschaftlich fundierter Praxis nicht als ein Durchexerzieren von spezifischen Handlungsempfehlungen, sondern eine kompetente Übertragung von theoretischen Vorhersagen auf verschiedene Alltagssituationen unter Berücksichtigung der bisherigen empirischen Evidenz und der eigenen Situationsdiagnose. Neben den aktuellen Lehrangeboten (Vorlesung und Begleitseminare Sozialpsychologie) bot Carolin Schuster in der Vergangenheit beispielsweise auch Trainings sozialer Kompetenzen für Lehrkräfte an. Aktuell wird in der Abteilung ein Buch zum Thema "Sozialpsychologie praktisch nutzen" vorbereitet.

• Transdisziplinäre Beratung und Workshops
Beraten wurde beispielweise das European Institute for Gender Equality (EIGE), welches der EU-Kommission Vorschläge zur Untersuchung und Verbesserung der Geschlechtergerechtigkeit macht. Im Rahmen einer Expertenkonsultation und eines Forschungsgutachtens wurden Befunde und psychologische Prozesse diskutiert, welche zur Geschlechtersegregation beitragen und in Maßnahmen adressiert werden sollten. Auch Forschungsprojekte in angrenzenden angewandten Disziplinen werden auf Nachfrage insbesondere in Bezug auf Stereotype und Normen beraten, z. B. Serena (TU Dresden, IdentiPhy (IPN Kiel) oder poliTE (CITEC Bielefeld). Im Bereich der integrativen Konfliktlösung wurde der Transfer in die Praxis, zum Beispiel durch einen zusammen mit Fachleuten aus der Praxis geleiteten Workshop zum Thema ´Außergerichtliche Streitbelegung´ beim Deutschen Baurechts- und Baumanagementtag gefördert.