Erhebungen zu berufsbegleitender Weiterbildung

Projektschwerpunkt 1: Bedarfserhebung zu berufsbegleitender akademischer Weiterbildung

Durch eine breit angelegte Datenerhebung/Befragung (qualitative und quantitative Interviews) von Vertreter_innen der Sozialwirtschaft, Studierenden und Studieninteressierten zu organisatorischen und inhaltlichen Weiterbildungsbedarfen in der Sozialen Arbeit soll der aktuelle Bedarf ermittelt werden. Die Erstellung von Kompetenzprofilen dient ebenfalls der Entwicklung zielgruppengerechter Zertifikatsangebote und begleitender Coachingmaßnahmen. Zudem dient ein Soll-Ist-Vergleich der Überprüfung der Zertifikatsangebote in Bezug auf die Erreichung der Qualifikationsziele.

Zu erwartendes Ergebnis

Die im Projekt entwickelten Maßnahmen und Angebote orientieren sich an den Bedarfen der Sozialwirtschaft und den Bedürfnissen der beruflich qualifizierten Studierenden.

Vorteile für die Sozialwirtschaft

Es werden am aktuellen fachlichen und organisatorischen Bedarf der Sozialwirtschaft ausgerichtete akademische Zertifikatsangebote entwickelt.

Nutzen passgenauer akademischer Weiterbildung

- Möglichkeit Fachkräfte zu binden

- Qualifizierung auf akademischem Niveiau zu aktuellen Fragestellungen der Sozialen Arbeit

- kann ein Baustein sein um den Herausforderungen des demographischen Wandels und des Fachkräftemangels zu begegnen

Poster Bedarfserhebung

Ansprechperson für die Bedarfserhebung

Projektförderung "KomPädenZ Potenzial"

Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen

"KomPädenZ Potenzial" ist ein Ein­zel­pro­jekt im Rah­men des Bund-Länder-Wett­be­werbs "Auf­stieg durch Bil­dung: of­fe­ne Hoch­schu­len".

 

Projektfinanzierung

"KomPädenZ Potenzial" wird finanziert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung.