Zukunftsdiskurse

ÖFFENTLICHKEITEN ZWISCHEN FAKT UND FIKTION. WISSENSPRODUKTION IN WISSENSCHAFT, LITERATUR, MEDIEN, KUNST

Das Forschungsvorhaben untersucht die gesellschaftliche Wissensproduktion zwischen Fiktionalität und Faktualität an der Schnittstelle von Wissenschaft, Literatur, Kunst, Publizistik und allgemeiner Öffentlichkeit. Zu diesem Zweck sind neben einer Publikation verschiedene Veranstaltungsformate vorgesehen.

Projektbeginn: 1. Februar 2021

Projektende: 30. September 2022

Förderung: Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK)

Ansprechpersonen: Dr. Steffi Hobuß , Dr. Simone Jung , Prof. Dr. Sven Kramer